Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Fliegerklub Brandenburg holt den 4. Gesamtplatz der Bundesliga-Saison 2021

Sport
  • Erstellt: 21.09.2021 / 14:01 Uhr von Jan Jensen
Der Fliegerklub Brandenburg (FKB) jubelt: Die nunmehr abgeschlossene Segelflug-Bundesliga 2021 beendet der FKB auf dem 4. Gesamtplatz deutschlandweit und unterstreicht damit einmal mehr die fliegerische Klasse seiner Mitglieder – über 400 Vereine nahmen an der Bundesliga-Saison teil. Nach einigen Umstrukturierungen im vergangenen Winter ging die „DMSt“-Bundesliga als der dezentrale Wettbewerb im deutschen Segelflug in diesem Jahr mit einem leicht veränderten Regelwerk an den Start. Wochenende für Wochenende werden dabei nicht nur die drei schnellsten Flüge eines Vereins, sondern auch die punkthöchsten Flüge gewertet.

Eine optimale Flugplanung und große Strecken sind in dieser Saison also in den Vordergrund gerückt. 

Aus der diesjährigen Einführungssaison mit neuem Regelwerk folgt im Jahr 2022 nun eine neue Bundesliga mit den in diesem Jahr 25 bestplatzierten Segelflugvereinen. Die Plätze 26-50 bilden die 2. Segelflug-Bundesliga, darauf folgen mehrere Regionalligen – das Grundprinzip ist z. B. vom Fußball bekannt. 

Die Pilotinnen und Piloten vom FKB fliegen seit 2009 äußert erfolgreich in der Segelflug-Bundesliga. Durch eine kontinuierliche Platzierung in den TOP 10, hat sich der FKB deutschlandweit einen Namen gemacht und steht neben vielen weiteren Aspekten auch deswegen in der Region Brandenburg für sicheren und konstanten Leistungssport und eine sehr gute Jugend- und Nachwuchsarbeit. 

Die diesjährige Saison begann dabei nicht allzu gut für die Pilotinnen und Piloten aus Brandenburg an der Havel. Die thermischen Bedingungen waren im Frühsommer des Jahres im Süden der Bundesrepublik über mehrere Wochen deutlich besser als im Norden und Osten des Landes. Das letzte Juni-Wochenende sollte jedoch der Wendepunkt in der Saison werden. Insbesondere die schnellen und mit 650-750km sehr weiten Flüge von Rolf und Ines Engelhardt (Berlin), Matthias Kaese (Nauen) und Herbert Horbrügger (Berlin) bescherten den FKB den Sieg in Runde 9 und „katapultierten“ den Verein auf Gesamtplatz 6. Die äußerst konstanten Rundenergebnisse in den anschließenden Wochen ermöglichten schließlich den weiteren Aufstieg auf Gesamtplatz 4 nach 17 Runden der Saison 2021. 

Der befreundeten Kooperationsvereine aus Lüsse (FCC Berlin) konnte den 10. Gesamtplatz erringen und fliegt im kommenden Jahr damit ebenfalls in der Segelflug-Bundesliga. Die Glückwünsche für den Gesamtsieg gehen dabei an den LSV Rinteln (Niedersachsen). Auf Platz 2 landete der AC Pirna (Sachsen) und auf Platz 3 der SFZ Königsdorf (Bayern).
 
Die Tabelle gibt es hier zur Ansicht: [Klick].

Bilder

Foto: Martin Vater
Foto: Martin Vater
Ines Engelhardt bei der Startvorbereitung
Matthias Kaese im Cockpit
Dieser Artikel wurde bereits 603 mal aufgerufen.

Werbung