Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Streik bei Brandenburger Asklepios Kliniken hat begonnen

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 21.09.2021 / 15:01 Uhr von cg1
Am heutigen Dienstag hat mit der Frühschicht der angekündigte viertägige Warnstreik bei den Asklepios-Kliniken in Brandenburg an der Havel, Lübben und Teupitz begonnen. „Leider haben die Arbeitgeber seit der letzten Verhandlungsrunde im Juni 2021 bislang nicht reagiert und auch kein verbessertes Angebot vorgelegt. Die Arbeitgeber spielen auf Zeit und ignorieren die berechtigten Forderungen der Beschäftigten“, begründet ver.di-Streikleiter Ralf Franke den Arbeitskampf.

Außerdem sei es laut ver.di nicht gelungen, mit den Arbeitnehmern rechtzeitig vor dem Streik eine Notdienstvereinbarung abzuschließen. „Jetzt versuchen die Arbeitgeber, durch Zahlung von Prämien Beschäftigte aus anderen Kliniken als Streikbrecher anzuheuern. Dieses Verhalten wird von den Streikenden natürlich als Provokation empfunden und verschärft den Konflikt zusätzlich“, so Franke. 

Bei der heutigen Streikkundgebung auf dem Alten Markt in Potsdam kündigte Ralf Franke an, dass sich der Konflikt verschärfen wird, wenn die Arbeitgeber weiterhin nicht reagieren. „Wenn es kein verbessertes Angebot und somit auch keine Verhandlungen gibt, ist die Einleitung einer Urabstimmung und auch ein unbefristeter Streik bei Asklepios nicht mehr ausgeschlossen“, sagte heute Ralf Franke. 

 

Dieser Artikel wurde bereits 1.666 mal aufgerufen.

Werbung