Mal wieder: Auto im Gleisbett / Zugverkehr unterbrochen / Fahrer im Krankenhaus

Stadtgeschehen

Erstellt: 01.01.2021 / 17:09 von cg1

An der Planebrücke ist (mal wieder) ein PKW von der Straße abgekommen und im Gleisbett liegengeblieben. Das Audi Cabrio mit Brandenburger Kennzeichen war nach Informationen von Zeugen wohl in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs, dann verlor der Fahrer auf dem Bahnübergang die Kontrolle. Er blieb quer auf dem Gleis stehen. Vermutlich hat ein Lokführer, der als Autofahrer die Unfallstelle passierte und half, hier noch Schlimmeres verhindert. Er organisierte sofort die notwendige Streckensperrung, sonst wäre unter Umständen nur Minuten später ein Zug in das Auto gekracht.

Die Bahnstrecke ist aktuell gesperrt. Unklar war vor Ort zunächst, ob einer der sog. Achsenzähler vor dem Bahnübergang durch den Aufprall beschädigt wurde. Dessen Technik prüft, ob ein Zug komplett den Bahnübergang passiert hat, er dann gibt er die Schranken wieder zur Öffnung frei.

Der Autofahrer wurde nach Angaben der Polizei mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Warum er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, das ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Update 18.01 Uhr: Autos, Radfahrer und Co. können den Bahnübergang wieder benutzen, er wurde gerade freigegeben.

Dieser Artikel wurde bereits 17356 mal aufgerufen.


Bilder

​ Werbung



Impressum / Datenschutz