Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Jahrtausendbrücke
Brücke
Hauptstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Basketball: 1. Herren der Baskets mit 2 Siegen am Spitzenspieltag

Druckansicht

Sport

Erstellt: 09.01.2018 / 09:24 von de

Sonntag reisten die 1. Herren der Baskets aus Brandenburg nach Strausberg um sich dort mit den gastgebenden Mustangs und dem BBC Cottbus III zu messen. Beide Gegner belegten vor diesem Spieltag die Plätze 2 und 3 in der Tabelle, direkt hinter den Havelstädtern, und dementsprechend war ein spannungsgeladener Spieltag im Kampf um die Tabellenspitze vorprogrammiert.

In der 1. Begegnung des Tages trafen die Baskets auf die Gastgeber aus Strausberg, das neben den Brandenburgern bisher noch einzig ungeschlagene Team der aktuellen Bezirksligaspielzeit. Beide Mannschaften gingen in diese Partie aber leider nicht in Bestbesetzung. Auf Seiten der Baskets fehlten Bastian Suckrow und Matthias Lehmann verletzungs-/ krankheitsbedingt. Zu Beginn der Begegnung entwickelte sich das erwartete Spiel auf Augenhöhe und nach 4 Minuten konnten die Hausherren erstmals mit 6:4 in Führung gehen. Die Baskets nahmen folgerichtig die 1. Auszeit, um sich nochmals auf den Gegner einzustellen und die eigene Marschroute zu besprechen. Dieses taktische Mittel zeigte Wirkung und man stand in der Folge vor allem defensiv stabiler. Keinen einzigen Punkt gewährten die Brandenburger Gäste den Mustangs mehr im 1. Viertel und selbst punkteten die Baskets nun erfolgreicher. Nach einem verwandelten Dreipunktewurf von Benny Koch ging es beim Stande von 18:6 in die Viertelpause. Nach dem Start des 2. Spielabschnittes änderte sich bis zum 29:18 wenig am Spielstand. Leider verloren die Brandenburger nun wieder mehr und mehr den eigenen Faden und verstrickten sich zudem noch in Diskussionen mit den Schiedsrichtern, ob einiger vermeintlich zweifelhafter Entscheidungen gegen sich. Dies nutzten die Strausberger Akteure und verkürzten den eigenen Rückstand bis zum Ende der 1. Halbzeit sukzessive, so dass es mit einem knappen 39:34 Vorsprung für die Baskets in die Pause ging. In der selbigen ermahnten sich die Baskets untereinander Ruhe zu bewahren und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, anstelle die Fehler bei den Unparteiischen zu suchen. Mit dem Auftakt in Viertel Nr. 3 übernahmen nun wieder Havelstädter das Geschehen auf dem Parkett und vor allem das Duo Nadollek/ Engelmann punktete in dieser Phase erfolgreich. Mit 19:8 ging dieser Abschnitt nun wieder an den Tabellenführer und der Vorsprung betrug nun recht komfortable 16 Punkte (58:42). Auch in den letzten 10 Spielminuten hielten die Brandenburger die Schlagzahl hoch und zogen den Strausbergern vermeintlich den Zahn, in dem man die Führung bis zu 34. Minute auf 70:44 erhöhte. Leider fühlten sich die Baskets aber scheinbar schon zu sicher und diese Chance nutzen die Gastgeber umgehend. Innerhalb von nur 3 Minuten legten sie einen 17:2 Lauf auf das Parkett und beim Stande von nur noch 61:72 aus Sicht der Strausberger keimte 3 Minuten vor dem Ende nochmals etwas Hoffnung auf. Mike König- Lehmann stoppte mit 3 wichtigen Punkten aber diesen Lauf der Mustangs und sicherte somit den letztendlich verdienten 82:63 Erfolg für seine Mannschaft.

Das 1. Ziel des Tages war damit geschafft und den Hausherren konnte die 1. Saisonniederlage beigebracht werden. Viel Zeit zum Feiern hatten die Havelstädter aber nicht, stand doch im Anschluss gleich die 2. Begegnung des Tages gegen den BBC Cottbus III auf dem Programm.
Ähnlich wie im 1. Spiel des Tages gestaltete sich der Beginn der Partie ausgeglichen eher die Brandenburger zum Viertelende etwas treffsicherer als die Gegner agierten und mit 16:9 in die 1. Pause gingen. Doch Sicherheit gab dieser Spielstand zu diesem Zeitpunkt nicht und die Cottbusser kamen ihrerseits schnell wieder auf 18:17 heran. Die Baskets selbst trafen im 2. Viertel ihre offenen Würfe zu selten und erst gegen Ende der 1. Halbzeit gelang es Sebastian Henning per Dreier wieder etwas Vorsprung für das eigene Team zu erspielen. Mit einer Führung von 30:23 ging es für die Brandenburger in die Halbzeitpause. In dieser besprach das Team vor allem den Start in die letzten 20 Minuten des Tages nicht zu verschlafen und nochmals alles körperlich zu geben. Zu oft verschlief man den Start in das 3. Viertel in dieser Saison und das wollten sich die Baskets gegen diesen Gegner nicht erlauben. Die ersten 6 Punkte gingen an den Tabellenführer und so konnte der eigene Vorsprung zum Viertelstart schnell verdoppelt werden (41:27). Nach weiteren 6 schön heraus gespielten Punkten von Danny Aust betrug die Führung erstmals mehr als 20 Zähler. Die Brandenburger ließen aber nicht nach und sorgten mit dem besten Spielabschnittes des Tages (32:12) für die Vorentscheidung in der Begegnung. Beim Stande von 62:35 ging es in die letzte Viertelpause. Das Aufeinandertreffen war entschieden und beide Teams nahmen nun zunehmend wieder etwas Tempo aus der Partie, zumal die Cottbusser im Anschluss ihrerseits noch gegen die Mustangs antreten mussten. Den Baskets gelangen noch ein paar ansehnliche Angriffe und Stephan Buhtz war es vorbehalten den 79:45 Entstand zu erzielen. Ein klarer 2. Sieg also für die Baskets, die damit mit 9 Siegen aus 9 Spielen weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze stehen und gleichzeitig vor dem abschließenden Spieltag der Hauptrunde am 28.01 in Eberswalde nicht mehr von einem Platz in der Meisterschaftsrunde der 6 besten Mannschaften der Saison verdrängt werden können. In dieser Runde um die Bezirksliga Meisterschaft wird man dann wohl erneut unter anderem auf Strausberg und Cottbus III treffen und die beiden wichtigen Siege gegen die direkten Konkurrenten sollten den Baskets dahingehend genug Selbstvertrauen geben.

Es spielten für die Baskets I: Benny Koch (11 Punkte gg. Strausberg/ 10 Punkte gg. Cottbus), Stephan Buhtz (8/9), Dirk Engelmann (23/23), Sebastian Henning (7/15), Mike König- Lehman (5/-), Danny Aust (-/6), Sven Nadollek (17/8), Oliver Altenkirch (8/6), Marcel Lehmann (3/2)

Dieser Artikel wurde bereits 423 mal aufgerufen.

Bilder





Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.