SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Jahrtausendbrücke
Brücke
Hauptstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Archäomediale & Cinarchea – Internationales Archäologie-Film-Medien-Festival

msc / 28.09. / 10:00 Uhr

Vom 11. bis 14. Oktober findet im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg zum dritten Mal das Archäologie-Film-Medien-Festival Archäomediale /Cinarchea statt. Schirmherr des diesjährigen Festivals ist Prof. Hermann Parzinger (Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz). In jeweils zwei Programmblöcken werden internationale dokumentarische Formate gezeigt. Das Kino im Landesmuseum ist dafür jeweils von 13 bis 16 und 17 bis 20 geöffnet. mehr

Vortrag im Landesmuseum: "Salzherren im Oderbruch"

msc / 22.09. / 19:38 Uhr

Fernab der reichen, eisenzeitlichen Salzzentren Mitteleuropas gelang im Sommer 2016 im Oderbruch ein Neufund von großer Bedeutung. Der landesgeschichtlich herausragende Fundplatz wurde im Rahmen des Ausbaus der L33 in der Ortslage von Eichwerder bei Wriezen entdeckt. In der späten Bronze- und vor allem in der frühen Eisenzeit befand sich dort ein beachtliches Handwerkszentrum, das offensichtlich auch eine Produktionsstätte von Salz umfasste. mehr

Sonderführung zum Fund des Monats: Eine römische Zwiebelknopffibel

mis / 07.09. / 08:36 Uhr

Gegenstände und Ideen aus der keltischen und römischen Welt wurden vielfach im Bereich des heutigen Brandenburg nachgeahmt und einzelne Trachtelemente aus dem Süden importiert. Dazu gehörten vor allem die sogenannten Fibeln. Eine aus dem 4./5. Jahrhundert v.Chr. stammende und aus Bronze gefertigte, vergoldete Zwiebelknopffibel könnte... mehr

Ausstellung: "Die antiken Stätten von morgen. Ruinen des Industriezeitalters"

cg1 / 16.08. / 07:35 Uhr

Bei der Ausstellung (Vernissage am 25. August, 18.30 Uhr, Eintritt frei) sind Fotografien von Manfred Hamm aus Berlin zu sehen. Michael Schneider vom Archäologischen Landesmuseum berichtet: "Um die Ruinen des Industriezeitalters zu dokumentieren, unternahm Hamm zwischen 1980 und 2000 ausgedehnte Reisen in zahlreiche Länder Europas und die USA. Seine Themen sind vielfältig: leere Maschinenhallen, außer Betrieb gesetzte Kraftwerke,verfallene Fabrikgebäude und Zechen, NASA-Abschussbasen." mehr

Noch freie Plätze für Ferien-Workshops

ms / 03.08. / 15:41 Uhr

Auch in diesen Sommerferien bietet das Archäologische Landesmuseum Kindern ab 9 Jahren wieder die Möglichkeit, alte Handwerkstechniken zu erfahren und das selbst hergestellte Ergebnis als Andenken mit nach Hause zu nehmen. Der Termin: 15. bis 18. August, jeweils 10 bis 15 Uhr. mehr

Sonderführung: Felle, Flint und Feines Glas – Handel, Tausch und Fernbeziehungen

ms / 20.07. / 07:18 Uhr

Es gibt immer wieder archäologische Funde, die einer kleinen Sensation gleichen. Zum Beispiel Bernsteinschmuck im Pharaonengrab oder eine Buddha-Figur in der Wikingersiedlung. Derartige Entdeckungen belegen, dass es bereits früh Kontakte sowie Tausch- und Handelsbeziehungen zwischen Kulturen gegeben haben muss. Auf einer Führung durch die Dauerausstellung des Archäologischen Landesmuseums Brandenburg werfen Teilnehmer einen Blick auf ausgewählte Exponate aus dem Land Brandenburg – und ihre erstaunliche Herkunft. mehr

Archäovent - Das Museumssommerfest

ms / 07.07. / 10:39 Uhr

Beim Museumssommerfest Archäovent (15./16. Juli, jeweils 10 bis 17 Uhr) stehen wieder Familien mit ihren Kindern im Mittelpunkt. Das Motto diesmal: „anschauen – anfassen – mitmachen”. Speziell auf die Kleinen abgestimmt, kann mit Fachleuten altes Handwerk kennengelernt und ausprobiert werden - wie z.B. das Töpfern, das Stempeln von römischen Pressblechen zu Anhängern, Bogen bauen, Korb flechten, Mehl mahlen wie in der Steinzeit und Schmuck herstellen. mehr

Konzert ist ausverkauft

cg1 / 20.06. / 21:04 Uhr

Die Brandenburger Sommernachtsgala (1. Juli, 19.30 Uhr, Landesmuseum Brandenburg) mit vier Solisten, Generalmusikdirektor Michael Helmrath, Berliner Musikern und Brandenburger Violinistinnen ist ausverkauft, das meldet das Veranstalterteam.

Landesmuseum: Die Riemenzunge aus der Völkerwanderungszeit

grg / 31.05. / 12:30 Uhr

Riemenzungen wurden als Metallverstärkung am Ende eines Gürtels angebracht. Bronzene Riemenzungen aus der Völkerwanderungszeit sind als archäologische Funde im Land Brandenburg eine Seltenheit. Ursprünglich aus einem anderen Kulturkreis kommend, sind sie ein Indiz dafür, dass die Bevölkerung vor Ort auch in einen überregionalen Kulturtransfer eingebunden war. mehr

Schüler zeigen Fotoreportagen im Landesmuseum

cg1 / 05.05. / 13:00 Uhr

Bereits zum fünften Mal haben Schüler der Medienschule Babelsberg sich mit Denkmalen im Land Brandenburg und in Berlin bekannt gemacht. "Das Reformationsjubiläum hat uns dazu animiert, in diesem Jahr ´Gotteshäuser´ in den Fokus zu nehmen", sagen die Teilnehmer. Am 10. Mai wird dazu eine Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg eröffnet. mehr

Denkmaltag im Pauli-Kloster

cg1 / 25.04. / 08:00 Uhr

Unter dem Titel "Zeugnisse der Reformation" steht am 28. April der 25. Denkmaltag des Landes Brandenburg, der im Pauli-Kloster ausgerichtet wird. "Die Reformation war ein einschneidendes Ereignis, das bis heute vielfältige Wirkungen entfaltet. Die Ereignisse um den konfessionellen Wandel im 16. Jahrhundert lassen sich im Land Brandenburg an zahlreichen kulturellen Zeugnissen wiederentdecken", beschreibt Sabine Vogel vom Archäologisches Landesmuseum. mehr

Flüchtlinge im Gefangenenlager? Die Moscheegrabung von Wünsdorf

grg / 29.03. / 08:10 Uhr

Das Land Brandenburg plante die Einrichtung eines Erstaufnahmelagers für Asylsuchende auf einer Landesliegenschaft, die sich schon über 100 Jahre in öffentlicher Hand befindet. Unabhängig davon plante das BLDAM mit der FU Berlin eine Lehr- und Forschungsgrabung auf dem Areal der Moschee im Kriegsgefangenenlager des 1. Weltkriegs am Militärstandort Zossen zum 100jährigen Baubeginn am 13. Juli 2015. Groß war das Erstaunen, als sich bei der Grabungsvorbereitung herausstellte, dass es sich um dieselbe Fläche handelt. mehr

Albrecht Goette liest aus M. Houellebecqs "Unterwerfung"

grg/cg1 / 09.03. / 11:30 Uhr

"Unterwerfung" (gelesen von Albrecht Goette, Staatsschauspiel Dresden) entwirft ein satirisches Szenario, welches Zuhörer dazu auffordert, vermeintliche westliche Werte zu hinterfragen. Gregor Greve vom Archäologischen Landesmuseum Brandenburg zum Inhalt: "Frankreich im Jahr 2022: Der Literaturwissenschaftler François pflegt lose Beziehungen zu seinen Studentinnen und verfolgt nebenher die Präsidentschaftswahlen. Es kommt zu bürgerkriegsartigen ... mehr

Sonderführung im Landesmuseum: Ein Blick auf die slawische Lebenswelt

grg/cg1 / 19.02. / 16:39 Uhr

Kommenden Sonntag wird im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster die Sonderführung "Nah am Wasser gebaut. Oder: Von hölzernen Burgen und Göttern - Slawen vom 7.-12. Jh. in Brandenburg" angeboten. Start ist um 15 Uhr. mehr

Führung aus der Reihe: Fund des Monats Februar

grg/cg1 / 13.02. / 15:47 Uhr

Ein verzierter Knochendolch, hergestellt vor über 11000 Jahren, aus der Elle eines Luchses gibt der Wissenschaft Rätsel auf: Für die Altsteinzeit liegen den Archäologen in Brandenburg zwar noch keine Skelettfunde vor, aber einige Fundplätze wie Wustermark, bei denen sich Werkzeuge fanden, geben uns einen interessanten Einblick in den Alltag und die Aktivitäten der eiszeitlichen Menschen. mehr

Führung durch die Stadt Brandenburg: „Backsteinbau in den mittelalterlicheren Stadtkernen“

grg / 08.02. / 08:27 Uhr

Der Kunsthistorischer Marcus Cante (BLDAM) führt Interessierte am morgigen Donnerstag von 15 bis 16.30 Uhr durch die Stadt Brandenburg. Thema der Tour: "Backsteinbau in den mittelalterlicheren Stadtkernen". Die ehemalige Hauptstadt der Mark, die Stadt Brandenburg an der Havel, verfügt mit dem 1165 begonnenen Dom nicht nur über einen der ältesten Backsteinbauten Norddeutschlands. Die hier gestifteten Ordensbauten, die immer... mehr

Sonderführung am Sonntag: "Vergraben, versenkt, vergessen?"

grg / 24.01. / 09:09 Uhr

Hort- und Schatzfunde verschiedener Epochen. Immer wieder finden Archäologen vor langer Zeit vergrabene Anhäufungen wertvoller Rohstoffe, fertiger sowie unfertiger Waffen, Schmuckstücke, Geräte oder gar Barren. Selbst aus Seen und Flüssen sind derartige Funde bekannt. Und wer kennt nicht die Zeitungsmeldungen von alten Münzen, die zufällig auf einem Acker gefunden wurden. Bei einer Sonderführung im Archäologischen Landesmuseum wird Sonntag um 15 Uhr genau darüber informiert. mehr

Kultur im Kloster: Lesung - Albert Ramsdell Gurney „Love Letters“

grg/cg1 / 23.12. / 08:44 Uhr

Am 28.12. um 19 lesen und spielen Helmut Mooshammer (Deutsches Theater Berlin) und Claudia Burckhardt (Berliner Ensemble) im Archäologischen Landesmuseum aus dem Stück „Love Letters“ des amerikanischen Autors Albert Ramsdell Gurney. mehr

"Gebrannte Erde" - Eröffnung heute um 18 Uhr

cg1 / 13.12. / 07:40 Uhr

Heute wird im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster die Ausstellung "Gebrannte Erde" eröffnet. Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung im unteren Kreuzgang. Mehr Infos: [Klick].

Das Alter spielt keine Rolle für Erfolg

Anzeige / 01.12. / 11:59 Uhr

SPEEDtraining ist ein zeitsparendes und effektives Ganzkörpertraining und dauert nur 10 – 15 Minuten. Unabhängig von Ihrem Alter und der körperlichen Verfassung lassen sich hervorragende Ergebnisse er zielen. Wenn Sie abnehmen oder Ihre Muskulatur straffen wollen oder Sie Rückenprobleme ... mehr

Sonntagsführung: Ora et labora – Das Leben hinter Klostermauern im Mittelalter

grg / 10.11. / 08:45 Uhr

Die nächste Sonntagsführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg (27. November, 15 Uhr) steht bevor. "Bete und arbeite“ – wie lebten Mönche im mittelalterlichen Brandenburg? Noch heute strahlt das Brandenburger Paulikloster etwas Geheimnisvolles aus. Bei der Führung folgen Interessierte den Spuren des Dominikanerordens. mehr

Vortragsreihe: „Archäologie im Land Brandenburg“

grg / 25.10. / 16:40 Uhr

Zum Thema "Landwirtschaft und Siedlungsdynamik im Mittelalter im Land Brandenburg aus botanischer Sicht" referiert am 2. November Dr. Susanne Jahns (BLDAM) im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster. mehr

Kinderführungen in den Herbstferien

grg/cg1 / 08.10. / 10:18 Uhr

Während der Herbstferien gibt es im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster viele Führungen für Kinder. Die Themen sind breit gefächtert: u.a. geht es ums Mittelalter, die Bronzezeit und die Germanen. Hier der genaue Überblick: mehr

Ferienworkshops im Archäologischen Landesmuseum

grg / 06.10. / 11:58 Uhr

Vom 18. bis 21. Oktober geht es für Jungen und Mädchen von 9 bis 13 Jahren um historische Handwerkstechniken. In den Workshops mit vier verschiedenen Themenschwerpunkten werden die Teilnehmer von Experten betreut, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. mehr

Sonntagsführung: Heracles/Hercules in Kemnitz – Römer und Germanen in Brandenburg

cg1/grg / 21.09. / 08:26 Uhr

Bei der Sonntagsführung im Archäologischen Landesmuseum geht es diesmal um Römer und Germanen in Brandenburg. In den ersten 400 Jahren n. Chr. lassen sich erste Kontakte der hier lebenden germanischen Stämme mit dem Römischen Reich feststellen. Nicht immer waren sie kriegerischer Natur. Die im Museum präsentierten ... mehr

4. Regionalmarkt im Pauli-Kloster: Verführung aus der Region

grg/cg1 / 26.08. / 12:16 Uhr

Der "Regionalmarkt Brandenburg" im Archäologisches Landesmuseum fasst guten Geschmack, hohe Qualität und bewusste Ernährung zusammen. "Er ist nicht ausschließlich auf Biokost und ökologischen Anbau ausgerichtet, sondern hat einen weitergehenden kulturellen Ansatz. Es geht auch um den Erhalt der biologischen Vielfalt, um alte Sorten und Rezepte sowie darum kulinarische Kultur zu fördern", erläutert Gregor Greve vom Museumsteam. mehr

So clever bauten die Generationen vor uns

cg1 / 22.08. / 10:13 Uhr

Die Archäotechnica lockte am Wochenende rund 1000 Besucher ins Archäologische Landesmuseum Brandenburg, das melden die Veranstalter. Neben dem Stapellauf des historischen Einbaums war u.a. der mit Muskelkraft betriebene mittelalterliche Tretradkran im Hof des Pauliklosters ein echter Hingucker. Janina Ludwig vom Museumsteam: "Immer wenn der Kran einen neuen Balken hob, versammelten sich die Besucher und bestaunten, wie ein einzelner Mensch im Tretrad das rund 250 kg schwere ..." mehr

Ferienführungen im Museum

grg/cg1 / 10.08. / 07:17 Uhr

Im August bietet das Archäologische Landesmuseum dienstags um 14.30 Uhr spannende Führungen für Kinder an. Hier Infos zu den aktuellen Touren "Führung zur Völkerwanderungszeit und Slawenzeit", "Führung zur Neuzeit" und "Führung zum Mittelalter": mehr

Archäovent - Das Museumssommerfest

jan/cg1 / 15.07. / 16:16 Uhr

Wie jedes Jahr stehen beim Archäovent im Pauli-Kloster (Sa/So, 10 bis 17 Uhr) wieder Familien mit ihren Kindern im Mittelpunkt. Das diesjährige Motto des Sommerfestes im Museum: „anschauen – anfassen – mitmachen“! Speziell auf die Kleinen abgestimmt kann mit Fachleuten altes Handwerk kennengelernt und ausprobiert werden ... mehr

Ausstellung verlängert

lud / 08.06. / 08:50 Uhr

Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Bilder-Ausstellung „Also sprach Zarathustra“ des Brandenburger Künstlers Thomas Bartel im Archäologischen Landesmuseum bis zum 29. Juli verlängert. Der Künstler lädt an diesem Tag um 18.30 Uhr zur Finissage ein, Interessierte können ohne Anmeldung vorbeischauen.

Road-Movie im Landesmuseum

cg1 / 26.05. / 17:52 Uhr

Das Road-Movie „Spinners-Traum - oder was ganz ähnliches wie fear and loathing in Berlin“ wird am 3. Juni, 18.30 Uhr, als Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Also sprach Zarathustra“ im Archäologischen Landesmuseum gezeigt. Darum gehts: Es ist Montagmorgen, wir befinden uns in Kreuzberg, sogenannter Bergmannkiez, genauer gesagt, Marheinickeplatz, langsam ... mehr

Museumstag: Kostenloser Eintritt und Führungen

din/jul / 14.05. / 13:30 Uhr

Anlässlich des Internationalen Museumstages am 22. Mai ist der Eintritt in das Archäologische Landesmuseum Brandenburg, von 10 - 17 Uhr, an diesem Tag frei. Weiterhin werden zwei kostenlose Führungen angeboten zum Thema „Reformation in Brandenburg“ jeweils um 11 und 14 Uhr.

Ausstellung im Pauli-Kloster: Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945

sv/cg1 / 14.04. / 15:10 Uhr

Mehr als 70 Jahre nach Kriegsende finden sich in Brandenburgs Wäldern Funde aus der Zeit der deutschen Kapitulation 1945. Militärisch exakt an Waldwegen wurden Blockhäuser - im Russischen „semljanka“ (Unterstand) - nach Dienstvorschrift errichtet. Hier liegen Reste des Alltags der „Rotarmisten“: Ausrüstung, Abzeichen, Kennmarken Kriegsgefangener, Essgeschirre, Feldflaschen, Besteck, als Lampen dienende Geschosshülsen – manches mit kyrillischen Inschriften. Am 21. April wird dazu eine Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster eröffnet. mehr

5. Regionalmarkt im Archäologischen Landesmuseum

cg1 / 12.09. / 09:00 Uhr

Der „Regionalmarkt Brandenburg“ fasst guten Geschmack, hohe Qualität und bewusste Ernährung zusammen. "Er ist nicht ausschließlich auf Biokost und ökologischen Anbau ausgerichtet, sondern hat einen weitergehenden kulturellen Ansatz. Michael Schneider vom Landesmuseum sagt dazu: "Es geht auch um den Erhalt der biologischen Vielfalt, um alte Sorten und Rezepte sowie darum, kulinarische Kultur zu fördern. Dazu gehören Zucht, Haltung und Anbau ebenso wie alle Verwertungs- bzw. Veredelungsprozesse in der Küche. Die Besucher können vor Ort bäuerliche Kleinbetriebe und regional gefertigte Produkte entdecken." mehr

Erster Tag der Archäotechnica war ein voller Erfolg

ms/cg1 / 20.08. / 08:29 Uhr

Mit dem ersten Veranstaltungstag der Archäotechnica im Pauli-Kloster sind die Organisatoren sehr zufrieden. "Bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Besucher ins Museum, um sich in die Zeit der Slawen und Deutschen entführen zu lassen. Die interessierten Gäste konnten mit allen Sinnen in die mittelalterliche Lebenswelt eintauchen und sich so ein Bild machen, wie diese Welt ausgesehen haben könnte", kommentiert z.B. Michael Schneider vom Team des Landesmuseums. Der Klostergarten des Pauliklosters und des Archäologischen Landesmuseums verwandelte sich in einen Schauplatz der Vergangenheit. mehr

Archäotechnica: „Slawen und Deutsche im Mittelalter“

cg1 / 12.08. / 09:22 Uhr

Die diesjährige Archäotechnica „Slawen und Deutsche im Mittelalter“ betrachtet die Zeit vom 7. bis zum 13. Jahrhundert aus einer besonderen Perspektive. Die zweitätige Veranstaltung (19./20. August, 10 bis 17 Uhr)widmet sich der wechselseitigen Beziehung zwischen Slawen und Deutschen, die geprägt war von militärischen Auseinandersetzungen, kulturellen und religiösen Spannungen und Einflussnahmen und einem regem Handel, der weit über den ost- und mitteleuropäischen Raum hinausreichte. mehr

Sonderführung: Fund des Monats - Eine Amphore mit Kalendarium für die Götter

mis / 01.08. / 16:37 Uhr

Zwischen dem 10. und 8. Jahrhundert v. Chr. gelangte eine bronzene Amphore nebst fünf Bechern in ein Moor bei Herzberg, heute ein verlandeter Ausläufer des Werbellin-Sees. Was bewog die Menschen dazu, solch ein wertvolles und künstlerisch gestaltetes Gefäß an einem schwer zugänglichen Ort zu deponieren? Bei diesem Fund kommt eine weitere Besonderheit hinzu: mehr

Kinderführungen in den Ferien: Vom Mammut bis zum Münzschatz

ms/cg1 / 14.07. / 10:19 Uhr

An sechs Nachmittagen geht es im Archäologischen Landesmuseum durch die großen Epochen der Menschheitsgeschichte. Teilnehmer gehen auf eine Zeitreise, bei der Anfassen und Mitmachen ausdrücklich erlaubt sind. Erster Termin: Dienstag, 25. Juli. Das große Thema dabei: die Steinzeit. mehr

Sonderführung Fund des Monats: Ein Kaugummi aus der Steinzeit

grg / 04.07. / 11:10 Uhr

Friesack und das Rhinluch im Havelland wurden in der Mittelsteinzeit oft von Jägern und Sammlern besiedelt. Die ausgegrabenen Funde deuten nicht nur auf eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt hin, sondern lassen auch auf handwerkliche und künstlerische Fähigkeiten der dort lebenden Menschen schließen. Ein außergewöhnlicher Fund ist ein mit Zahnabdrücken versehener Klumpen Birkenpech. mehr

Vortrag: Leben und Tod in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges

grg/cg1 / 01.06. / 08:00 Uhr

Im Rahmen der Vortragsreihe "Archäologie im Land Brandenburg" informiert Dr. Bettina Jungklaus (Berlin) am 7. Juni, 18.30 Uhr, im Archäologisches Landesmuseum Brandenburg zum Thema "Leben und Tod in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges". Der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) war eine der dunkelsten Zeiten in der deutschen Geschichte. Soldatenheere zogen durch die Mark Brandenburg, Seuchen und Hunger rafften die Bewohner dahin. mehr

Sonderführungen zum Internationalen Museumstag

grg / 18.05. / 10:40 Uhr

Anlässlich des internationalen Museumstages lädt das Archäologische Landesmuseum Interessierte zu zwei kostenfreien Führungen durch die Dauerausstellung um 11 und 14 Uhr ein. "Ziel des Internationalen Museumstages ist, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen", sagt Gregor Greve. mehr

Vortragsreihe: Archäologie im Land Brandenburg

grg / 25.04. / 15:04 Uhr

Dr. Uwe Michas (Berlin) spricht am 3. Mai, 18.30 Uhr, im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster zum Thema "Tod im Zweikampf – Deutung eines Grabbefundes an der Petrikirche in Berlin ". mehr

Gab es Rentier, Auerochse oder Schildkröte?

grg / 18.04. / 12:41 Uhr

Die heutige Ernährung bietet vielfältige Möglichkeiten. Ob exotische Früchte, einheimische Produkte oder schnelles Fast Food für zwischendurch – es scheinen uns keine Grenzen gesetzt. Doch wie ernährten sich unsere Vorfahren? Dieser Frage geht die aktuelle Sonderführung "Wahrhaft, nahrhaft - Was kam von der Steinzeit bis Mittelalter auf den Tisch?" durch das Archäologische Landesmuseum Brandenburg nach. mehr

Brandenburger findet uralten Krug in Gartensparte

sv / 15.03. / 17:10 Uhr

Der aus Brandenburg an der Havel stammende Hans-Joachim Weiß war im Herbst letzten Jahres zu Besuch in seiner Heimatstadt. Bei dieser Gelegenheit besuchte er das Archäologische Landesmuseum im Paulikloster, das ihm nach seinen Angaben auch sehr gut gefallen habe. In der Bronzezeitabteilung erinnerte sich Weiß: „Dabei wurde mir bewusst, dass ich einen sehr ähnlichen Tonkrug besitze, der scheinbar schon ein paar Tausend Jahre alt und noch ganz gut erhalten ist und ... mehr

Führung aus der Reihe: Ältester Fund des Landes Brandenburg

grg/cg1 / 03.03. / 09:05 Uhr

Im Braunkohletagebau Jänschwalde entdeckten Archäologen im Jahre 2013 einen eiszeitlichen Fundplatz. Sie fanden fast 130000 Jahre alte Tierknochen von denen einige Schnittspuren von Steinwerkzeugen aufwiesen. Am 9. März werden die Funde im Rahmen einer Führung im Archäologisches Landesmuseum vorgestellt. Beginn ist um 16 Uhr. mehr

Führung durch Sonderausstellung und Pauli-Kloster

grg/cg1 / 17.02. / 08:02 Uhr

Seit Gründung der Mark Brandenburg bestimmen Ziegelbauten deren Bild. Es entstanden beeindruckende Bauwerke wie Klöster, Stadtkirchen und Rathäuser aus einheimischen Ziegeln. Dr. Marcus Cante vom BLDAM nimmt Interessierte am 21. Februar, 11 Uhr, im Rahmen einer Führung mit auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Sonderausstellung „Gebrannte Erde-Neun Jahrhunderte Backstein in Brandenburg und Berlin“. mehr

Tagung: Franziskaner und Dominikaner in der Mark Brandenburg

cg1/grg / 08.02. / 16:31 Uhr

Freitag ab 9 Uhr findet im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster die Tagung "Backsteinbau und Bettelordensarchitektur - Franziskaner und Dominikaner in der Mark Brandenburg" statt. Geboten werden verschiedene Vorträge, Führungen und eine Buchpräsentation. Gregor Greve vom Museumsteam: "Ein Phänomen der mittelalterlichen Stadtentwickung ist der Erfolg der Bettelorden, die in der Mark nicht selten als Stützpunkte der Landesherrschaft gegründet wurden ... mehr

Vortragsreihe: Ziegeleien in der Mark Brandenburg im 19. Jahrhundert

grg / 25.01. / 11:30 Uhr

Seit Gründung der Mark Brandenburg bestimmen Ziegelbauten deren Bild. Es entstanden beeindruckende Bauwerke wie Klöster, Stadtkirchen und Rathäuser aus einheimischen Ziegeln. Im 19. Jahrhundert erreichte das Ziegeleiwesen in Brandenburg eine Hochkonjunktur. Durch Karl Friedrich Schinkel wurde das Sichtziegelmauerwerk wiederbelebt. mehr

Führung: "Die Vielfalt der Formen – Zierrat und Technik des mittelalterlichen Backsteinbaus "

grg / 15.01. / 11:02 Uhr

Im Archäologischen Landesmuseum gibt es am 17. Januar, 15.30 Uhr, die erste Sonderveranstaltung des Jahres. Es steht die Führung durch die Ausstellung "Die Vielfalt der Formen – Zierrat und Technik des mittelalterlichen Backsteinbaus" an. Geleitet wird sie vom Berliner Kunsthistoriker und Bauarchäologen Dirk Schumann. mehr

Weihnachten im Museum: Mit dem Landesarchäologen durch die Dauerausstellung

cg1 / 15.12. / 10:55 Uhr

Kurz vor dem Jahreswechsel lädt der Landesarchäologe und Direktor des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums Prof. Franz Schopper, traditionell zu einer besonderen Führung ein. Der Direktor stellt seine persönlichen Lieblingsfunde vor, erläutert ihre Geschichte, die Umstände ihres Auffindens und ihre Besonderheiten. Start: 27.12., 11 und 14 Uhr. Eintritt: 3,50 - 10 Euro, Kinder unter 10 Jahren frei. Keine Führungsgebühr.

Führung: Fund des Monats - Ältester Fund des Landes Brandenburg

grg / 05.12. / 10:07 Uhr

Im Braunkohletagebau Jänschwalde entdeckten Archäologen im Jahre 2013 einen eiszeitlichen Fundplatz. Dort befanden sich fast 130.000 Jahre alte Tierknochen von denen einige Schnittspuren von Steinwerkzeugen aufweisen. Die dazugehörigen Feuersteingeräte, mit denen die Neandertaler das Fell sowie das Fleisch vom Knochen abschabten, weisen die Stelle als Jagd- und Zerlegestelle aus. mehr

Sonderausstellung: "Gebrannte Erde – Neun Jahrhunderte Backstein in Brandenburg und Berlin"

grg/cg1 / 01.12. / 10:00 Uhr

Vom 12. bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Backstein das wichtigste und die Baukunst prägende, feuerfeste Baumaterial im norddeutschen Raum. Ihm wird nun eine Sonderausstellung im Archäologischen Landesmuseum gewidmet. Gregor Greve vom Museums-Team: "Seit der Romanik und Gotik wurden zum großen Teil heute noch bestehende imposante Klöster, Kirchen, Burgen, Rathäuser, Stadtbefestigungsanlagen aber auch eindrucksvolle Privathäuser aus Backstein errichtet, die das architektonische Erscheinungsbild der Region nach wie vor prägen." mehr

Brandenburgische Kirchen im Wandel

cg1 / 02.11. / 07:16 Uhr

Im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster wird am 4. November, 10 bis 17 Uhr, der 24. Denkmaltag des Landes Brandenburg begangen. Geplant ist ein umfangreiches Vortragsprogramm zum Thema "Brandenburgische Kirchen im Wandel". Sabine Vogel vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege: "Seit 1990 wurde unendlich viel für die Kirchenlandschaft Brandenburgs erreicht. Viele Ruinen wurden ..." mehr

Sonntagsführung im Landesmuseum

grg / 14.10. / 07:57 Uhr

Der Rundgang "130.000 Jahre Kulturgeschichte im Land Brandenburg – Spuren im Sand" am 30. Oktober durch die einzelnen Epochen der Kulturgeschichte des Landes Brandenburgs vermittelt einen Eindruck vom Lebensalltag der Menschen. mehr

Fund des Monats: Ein Pilgerzeichen aus Bad Wilsnack

grg / 07.10. / 07:42 Uhr

Die Menschen zu jener Zeit unternahmen Wallfahrten in der Hoffnung auf Sündenablass oder Heilung. Nicht nur bekannte Orte wie Santiago de Compostela, Jerusalem oder Rom waren Pilgerziele, sondern insbesondere auch Bad Wilsnack, Luckau oder Heiligengrabe. mehr

Vortrag im Landesmuseum: "Ein gestanden swert ist goldes wert“

grg / 05.10. / 15:05 Uhr

Heute hält Dr. Christof Krauskopf ab 18.30 Uhr im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster den Vortrag "Ein gestanden swert ist goldes wert". Der Titel illustriert anhand eines Zitats aus einer Schrift des 14. Jh. (Meister Altswert: Das alte Swert) den hohen Wert, der Schwertern im Mittelalter beigemessen wurde. Mittelalterliche Schwerter sind in ehemaligen Zeughaus- und Sammlungsbeständen zahlreich erhalten. mehr

8. September - Fund des Monats: Der Silberschatzfund von Plänitz

grg / 02.09. / 09:37 Uhr

Im Jahre 2004 wurden auf einem Acker bei Plänitz im Landkreis Ostprignitz-Ruppin 650g Silber hauptsächlich in Form von Münzen gefunden. Auch ein Medaillon gehörte zu Fund. Dieser Schatz aus dem 11./12. Jahrhundert, der in der Nähe einer ehemaligen slawischen Siedlung niedergelegt wurde, zeugt davon, dass es nicht nur an großen, zentralen Punkten Handel und Wohlstand gab. Was aber verbindet das Medaillon mit dem Kiewer Raum? mehr

Sonderausstellung im Landesmuseum

grg / 25.08. / 11:38 Uhr

Vom 1. September bis 7. Januar zeigt das Archäologische Landesmuseum Brandenburg im oberen Kreuzgang Grabfunde der Lausitzer Kultur, die in den letzten Jahren aus Privathand in die Sammlung des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalschutz und Archäologischem Landesmuseum gekommen sind. mehr

Sonntagsführung: Die Entwicklung und Bedeutung des Handwerks

grg / 19.08. / 13:48 Uhr

Ob das Fertigen von Waffen aus Holz und Feuerstein in der Altsteinzeit, das Herstellen von Tongefäßen zur Aufbewahrung von Lebensmitteln in der Jungsteinzeit oder das Gießen von Bronze, das Schmieden von Eisen zu Waffen - das Handwerk und dessen Beherrschung und Weiterentwicklung war zu jeder Zeit der Menschheitsgeschichte ein fester Bestandteil des Lebens. mehr

Einbaum fast fertig

cg1 / 06.08. / 09:32 Uhr

Im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg ist in den letzten Wochen ein Nachbau des slawenzeitlichen Einbaums von Ziesar entstanden. Die Arbeiten wurden unter Leitung von Dr. Hans Joachim Behnke vom Archäotechnischen Zentrum Welzow und dem Archäotechniker Thorsten Helmerking ausgeführt. mehr

Ferienführungen für Kinder

cg1 / 11.07. / 17:48 Uhr

Im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg werden während der Sommerferien wieder Führungen für Kinder angeboten; entdecken können die Knirpse dabei die Dauerausstellung des Hauses. Janina Ludwig vom Museumsteam: "An vier Nachmittagen geht es durch die großen Epochen der Menschheitsgeschichte. Begebt Euch auf eine Zeitreise, bei der Anfassen und Mitmachen ausdrücklich erlaubt sind!" mehr

Kinderflohmarkt im Kloster

jan / 01.06. / 13:02 Uhr

Das Pauli-Kloster öffnet am 11. Juni, 10 bis 17 Uhr, für alle Kinder seine Pforten, die gerne tauschen oder sich ihr Taschengeld aufpolieren wollen. Willkommen sind natürlich auch die großen und kleinen Besucher, die gerne schlendern und stöbern. 
Im Klostergarten stehen ausschließlich Kinder als Händler hinter ... mehr

Thomas-Mann-Lesung

jul/din / 24.05. / 15:14 Uhr

Daniel Minetti liest im Archäologischen Landesmuseum am 29. Mai, 17 Uhr, Auszüge aus bekannten Werken Thomas Manns. Der Gesellschaftsroman „Buddenbrooks“ gehört zu den frühen und gleichzeitig bedeutendsten Werken Thomas Manns. mehr

Shamisen-Konzert im Paulikloster

jul/din / 13.05. / 15:17 Uhr

Erstmalig wird es in Brandenburg ein Konzert mit einem Shamisen geben, einer dreisaitige Laute aus Japan. Die Besucher können den traditionellen Klängen im Friedgarten des Pauliklosters lauschen. mehr

Keramik, die verbindet - Ein bandverzierter Kumpf aus Jüterbog

jul/cg1 / 08.04. / 11:28 Uhr

Was uns alte Gefäße über die ersten Siedlungen der Menschheit erzählen können. Als in der Jungsteinzeit die ersten Menschen im Land Brandenburg sesshaft wurden, hinterließen sie auch immer mehr Spuren, aus denen Archäologen heute Hinweise über das damalige Leben erhalten. So auch ein scheinbar unbedeutendes Keramikgefäß aus Jüterbog, das mit Linienbändern verziert ist. mehr