Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Plauer Torturm
Turm
Plauer Straße 1
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

1.001 Kämpfer beim Arawaza Cup

Druckansicht

Sport

Erstellt: 10.04.2018 / 07:49 von Ingo Lorenz

Am Sonnabend fuhren die Nachwuchs-Karatekas des 1. Brandenburger Kampfsportvereins nach Halle / Saale. Dort fand in der Brandberghalle der Arawaza Cup 2018 statt. Mit 1.001 Sportler und 1.329 Nennungen aus 25 Nationen gehört dieses Event zu einem der jährlichen Höhepunkte im Karate in Deutschland.

Für die BKSV-Jugendlichen war es eine Standortbestimmung im Kumite. Die Pools waren entsprechend der Vielzahl der Starter sehr groß.

Thore Tschenisch startete in zwei Kategorien. Bei den Wettkämpfern U12 erreichte er den 5. Platz und bei den U14 konnte er eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Ebenfalls mit Silber ging der Wettkampf für Gerome Wiznerowicz aus. Nik Nowik und Amr Hawout belegten in ihren Kategorien einen immer noch beachtlichen 5. Platz. Die Trainer Bodo Pippel und Marvin Mauer waren mit den Ergebnissen, aber vor allem mit dem Engagement des Nachwuchses, zufrieden.

Dieser Artikel wurde bereits 372 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.