Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Fähre "Frieda" fährt wieder - Reederei Röding bringt beliebtes Pendelschiff auf Tour

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 28.05.2022 / 11:01 Uhr von pre
Die Brandenburger haben “Frieda” vermisst. Das hat Fährmann Uwe Trütschler ganz deutlich gemerkt. Seit Himmelfahrt sitzt er wieder am Steuer des beliebten Pendelgefährts zwischen Salzhofufer und Malge. Dabei hat er diverse Male: “Schön, dass Sie wieder da sind” gehört. Dass die “Frieda” nach Auszeit seit 2019 nun wieder im Einsatz ist, ist Sylvia Ritzka, Inhaberin der Reederei Röding, zu verdanken. Unter ihrer Flagge ist das Fährschiff in dieser Saison unterwegs - als kleine Schwester der “Havelfee”, wie sie jüngst bei Facebook postete.

Seite an Seite liegen die beiden des Nachts am Heineufer zusammen, bevor die “Frieda” zum Salzhofufer wechselt. “Die Fähren sind von dort abgefahren. Das lassen wir so”, berichtet Sylvia Ritzka.
 
Was sie dazu gebracht hat, “Frieda” mit in die Schiffsfamilie aufzunehmen? “Die Nachfrage war groß”, erzählt die Reederei-Chefin. Regelmäßig hätten Fahrgäste sie auf den Pendelverkehr zwischen Salzhofufer und Malge angesprochen. Unter anderem coronabedingt ist die “Frieda”, betrieben von der Nordstern Reederei, nicht mehr gefahren. Weil die Brandenburger das Schiffchen jedoch so vermissten, dachte sich Sylvia Ritzka: “Ich kümmere mich und würde es gern einmal probieren".
 
Gesagt, getan: Für die erste Saison hat sie das Fährschiff angemietet und mit Himmelfahrt den Startschuss für regelmäßige Touren gegeben. Zeitgleich hat sich die “Anna” dabei aus Brandenburg verabschiedet - eines der Schiffe, mit denen die “Frieda” gemeinsam während der Bundesgartenschau die Havel befuhr.
 
Am Vatertag war die Fähre zu allen Touren gut gefüllt. Auch Freitag nutzten Radfahrer und Fußgänger die Chance, eine der Stationen - Salzhofufer, Wiesenweg, Buhnenhaus und Malge - auf dem Wasserwege anzusteuern. Für 35 Personen gibt es Platz auf der 36 Jahre jungen Dame. 
 
Die ist zunächst von Donnerstag bis Sonntag mit drei Fahrten unterwegs, samstags kommt noch eine vierte hinzu. Die erste Runde beginnt um 10.30 Uhr am Salzhofufer. Die Preise sind je nach Ausstieg gestaffelt. Wer mehr über “Friedas” Saison 2022 wissen will, klickt unter [www.niederhavelfaehre.de].

Bilder

Sylvia Ritzka, Inhaberin Reederei Röding, und Fährmann Uwe Trütschler am Startpunkt der "Frieda" am Salzhofufer.
Dieser Artikel wurde bereits 4.277 mal aufgerufen.

Werbung