Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo
    • Das Kaffeekännchen ist schon seit vielen Jahren sehr beliebt. Nun müssen Raymund Heineck mit seinem Team wieder zittern und hoffen, dass er die wiederholten Maßnahmen der Corona–Pandemie übersteht. Er hat, wie andere Gastronomiebetriebe auch, viele Absagen für die Weihnachtszeit bekommen. Kleine und größere Gruppen, welche im Kaffeekännchen ein kleines Weihnachtsfrühstück oder -essen machen wollten, haben abgesagt. „Seitdem wir 2G haben, ist die Anzahl der Besucher im Kaffeekännchen fast um die Hälfte zurückgegangen. Sollte 2G plus kommen, werden wir wohl 75 % weniger Gäste haben", berichtet er. mehr
    • Er ist ein Tausendsassa und auf der Bühne unschlagbar. Nicht nur, dass Tim Blankenhorn auf dem Schlagerdampfer stets für gute Stimmung sorgte, auch bei Radio Teddy zeigt er als Moderator sein ganzes Können. Und dann gibt es noch einen Ort, an dem ihn alle lieben. Beim Brandenburger Karnevalsclub, kurz BKC, hat er schon sehr viele Herzen erobert und vor ein paar Tagen ging es damit weiter beim Rathenower Karnevalsklub. mehr
    • Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Unter erschwerten Corona-Bedingungen versuchen die Karnevalclubs Deutschlands, den Menschen wenigstens ein bisschen Freude und Abwechslung zu bereiten! Mit viel Vorsicht und unter Einhaltung aller Maßnahmen gab es Prinzenbälle sowie Karnevalumzüge unter freien Himmel. So auch in der Havelstadt. Hier musste der Oberbürgermeister Steffen Scheller eine schwere Last tragen. Seit einigen Jahren muss er am 11.11., wie schon im Mittelalter, mit einer von den Jecken des BKC und KCH via Fußfessel angebrachten, schweren Eisenkugel durch die halbe Stadt laufen. mehr
    • Das kommt nicht so oft vor, dass ein Hund fast 20 Jahre alt wird. Aber wer ab und zu im Café Pauline im Paulikloster zu Gast ist, kann die Hündin Nicki gerne mal selbst besuchen. Inhaberin des Cafés, Elke Schmidt Hölzel, ist voller Freude, ihre kleine Nicki immer noch bei sich zu haben. Natürlich geht auch bei Nicki nicht mehr alles so schnell, aber das darf in diesem hohen Alter auch so sein. mehr
    • Der Havelstädter Ralf Weniger dürfte vielen noch als Kreisvorsitzender der Jungen Union, ehemaliger Stadtverordneter und Mitarbeiter im Bundestag, bekannt sein. Jetzt hat er sich neu ausgerichtet. Als Geschäftsführer der THW Bundesvereinigung hat er sich jüngst beworben - und wurde auf der Präsidiumssitzung dazu bestellt! mehr
    • Happy Halloween heißt es heute im ganzen Land und passend dazu läuft im Kino Wust der neue Halloween Film. Also gibt es nicht nur Süßes oder Saures, sondern neben den vielen Halloweenpartys auch im Kino Gruselspaß. Das Horrorvergnügen kommt bei diesem neuen Film auf gar keinen Fall zu kurz und sorgt auch bei eingefleischten Fans für Gruselschauer. Extra dazu hat der Horrorspezialist und Komponist von Horrormusik, Florian Linckus, eine täuschend ähnliche Figur ... mehr
    • Nach 31 Jahren geben Martina und Hans-Enno Fenske ihr Geschäft auf und übergeben es zum Jahresende an ihren Sohn Christian. So viele Jahre im Handel tätig zu sein, bedeutet auch viele Entbehrungen auf sich zu nehmen. „Wir konnten nie länger als eine Woche Urlaub machen oder zur Weihnachtszeit einen anderen Weihnachtsmarkt besuchen. Jetzt wollen wir vieles, auf was wir immer verzichten mussten, nachholen und einfach das tun worauf wir Lust haben“. mehr
    • Es dürfte wohl eine riesige Überraschung gewesen sein, zu hören, dass unser Havelstädter Marko Hafenberg in einer großen Mission unterwegs ist. Wie Ecki´s Lokalklatsch erfuhr, ist der Tierflüsterer als Tierschutzbeauftragter (Europavertretung) unterwegs. Hafenberg: „Zwei Wochen drehen wir mittlerweile in Paris. Es ist eine Herausforderung und ebenfalls große Ehre, für eine so große amerikanische Produktion der ´Animal Protection Consulting´ zu arbeiten“. mehr
    • Wie kürzlich in der Stadt wild spekuliert wurde, könnte die ehemalige Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann eventuell wieder für das Amt im Rathaus kandidieren! Meetingpoint als schnellstes Online-Portal der Stadt hatte noch am Wahlabend (nach der verlorenen Bundestagswahl) mit Tiemann ein Interview geführt. Hier betonte sie ausdrücklich, dass sie sich auch weiterhin als Stadtverordnete für die Stadt einsetzen möchte. Aber, dass sie als Oberbürgermeisterin wieder kandidieren will, davon war keine Rede. Auf Anfrage von Ecki´s Lokalklatsch bestätigte sie jetzt, dass sie dies zu keiner Zeit in Betracht gezogen hat.  mehr
    • Das erste Wahlergebnis des Tages - und das auch noch vor 18 Uhr! Die Pandemie hat lange Zeit viel verhindert! So auch die Wahl des neuen Vorstandes des Brandenburger Karnevalclubs (BKC) in der Havelstadt. Nun endlich wurde am Samstag gewählt und der Club hat einen neuen Vorstand und Präsidenten. Nachdem die ehemalige Chefin Jacqueline Damus ihren Abschied erklärt hatte, war nicht klar wer den BKC künftig führen wird. 87 Wahlberechtigte waren erschienen um ihren neuen Vorstand zu bestimmen. Als neuer Präsident wurde der Friseurmeister (Salon Schnittstelle) Mario Heitz gewählt. mehr
    • Letzte Woche gab es den dritten „Polittalk“ von Meetingpoint in Zusammenarbeit mit dem Streamquartier. Eigentlich diskutieren immer zwei Politiker mit dem Moderator. Aber diesmal war nur Michael Müller von den Freien Wählern zu Gast. Kurzerhand hat sich die Redaktion entschlossen, den Talk im Restaurant „Del Corso“ in der Steinstraße durchzuführen und gleichzeitig, als zweiten Talkgast, die Chefin Steffi Grubert dazu zu bitten. mehr
    • Samstag war soweit, im Audimax ging die Comedy-Post ab. Lachen, bis es im Bauch weh tat, mit Deutschlands Comedy-Duo Nr. 1 „Emmi & Willnowsky“. Nach dieser langen Corona-Pause hatten alle richtig viel Spaß und das Publikum konnte sich nicht mehr auf den Stühlen halten. mehr
    • Er war auch in der Havelstadt kein Unbekannter. Auftritte beim Havelfest und auch in der Filiale von Intersport gehörten genauso zu seinem Leben, wie Auftritte in Amerika oder in Berlin, z.B. bei den Machern des Schlagerolymps. Die Nachricht verbreitete sich in Windeseile, dass der bekannte und beliebte Musiker, Sherman Noir, am 28.8., plötzlich verstorben ist. mehr
    • Der ehemalige Kommunalpolitiker Alfredo Förster ist schon ein wenig besorgt um seinen Sohn Marco Förster. Gerade erst ist der 26-Jährige als Führungskraft für eine Firma (International Business Advisory Manager) von China nach Ho-Chi-Minh Stadt (Vietnam) gezogen. Dort ist er jetzt für den Südosten Asiens zuständig. Was dort aber jetzt passiert hätte niemand erwartet. „Soldaten sperren ... mehr
    • Man sieht dem Landwirt Heinrich Thiermann, vom Familienbetrieb und Vielfruchthof Mötzow, seine Sorgen und Enttäuschung sofort an! Immer wieder sieht er sich angefeindet wegen dem Thema „Folie und Monokultur“ in seinem Bereich. Eigentlich hat er noch bis 2043 einen Pachtvertrag. Aber wie soll es weiter gehen? Selbstverständlich ist Thiermann ein Ehrenmann und würde immer versuchen Kompromisse zu schließen. Aber es muss für alle machbar sein! Und so wie man momentan mit ihm umgeht, könnte es zur Folge haben, dass er die Zelte in Mötzow abbricht und … mehr
    • Unsere Havelstadt wird immer beliebter. Jetzt gab es große Freude beim Tourismusvermarkter Thomas Krüger und seinem Team der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft (STG). Beim Deutschland-Quiz war auch Brandenburg an der Havel vertreten. Dort mussten die Kandidaten eine Frage zu den Waldmöpsen beantworten und es wurde gleichzeitig ein kurzer Film über die Havelstadt mit seinem vielen Wasserwegen gezeigt. Außerdem war von Krüger zu erfahren, dass zurzeit unsere Stadt von vielen Touristen besucht ist. „Es ist kein Zimmer mehr zu finden ... mehr
    • Es ist ein Bild der Verwüstung und Zerstörung! So beschrieb es der Havelstädter Marco Oriwol mit seiner Frau Ulrike, nachdem sie aus dem Flutgebiet zurückgekehrt waren. Darum haben beide nicht nur persönlichen Körpereinsatz vor Ort geleistet, sondern sich entschlossen, eine Spendenbox in ihrem Restaurant an der Dominsel aufzustellen. Bis letzten Freitag sind 5.000 Euro in der Spendenbox gelandet. Dazu Marco Oriwol: „Ich bin von der Spendenbereitschaft total überwältigt. Man darf ... mehr
    • Durch Corona und den erneuten Lockdown musste letztes Jahr das „Wohnzimmerkonzert“ ausfallen - nun wurde es nachgeholt! Zur Erinnerung: Durch die Verkehrsbetriebe Brandenburg und ihren Geschäftsführer Jörg Vogler wurde 2020 eine erfolgreiche Aktion ins Leben gerufen um die Fahrgastzahlen in der Pandemie zu steigern und die Innenstadt zu beleben. mehr
    • Es ist ein Bild der Verwüstung und Zerstörung! So beschreiben es der Havelstädter Marco Oriwol und seine Frau Ulrike. Das Gastronomen-Paar vom Restaurant „An der Dominsel“ hat den Hilferuf eines befreundeten Winzers (Weingut Ludwig Kreuzberg) aus Dernau gehört und keinen Augenblick gezögert. Schnell fuhren sie noch in den Baumarkt um ein paar Dinge mitzunehmen. Denn vor Ort gibt es nichts mehr, nicht einmal Gummistiefel, schildert Oriwol. mehr
    • Norbert Langerwisch gehört zweifelsohne zu den Friedensstiftern und Vermittlern in dieser Stadt, nun hat er kürzlich seinen 70. Geburtstag gefeiert. Lokalklatsch hatte jetzt einige Fragen an ihn. Er bezieht Stellung zum Parkplatzchaos in der Steinstraße, dem Desaster um die Beigeordneten-Besetzungen und sein weiteres politisches Engagement. mehr
    • Die Landtagsabgeordnete Britta Kornmesser macht mit einer guten Freundin zurzeit Urlaub - mit einer bestimmten Vorgabe. Und zwar keinen Flieger zu nehmen, sondern ganz einfach mit dem Auto losfahren und genießen. So zum Beispiel in Südtirol, am Gardasee, in Verona oder in Venedig. Lokalklatsch erwischte sie am Telefon, als sie gerade in Frankreich waren. mehr
    • Jeder von uns fährt mit Sicherheit ab und zu mal durch Wilhelmsdorf. Insbesondere, wenn man zur Malge oder zum Buhnenhaus will. Den meisten der Havelstädter oder Wilhelmsdorfer ist noch gar nicht aufgefallen, dass sowohl das Ortseingangs- als auch das Ortsausgangsschild nicht mehr da ist. 1754 als Neudorf gegründet, hieß es ab 1824 Wilhelmsdorf und 1937 wurde der Ort nach Brandenburg eingemeindet. Trotzdem gab es noch immer das eigene Ortsschild. mehr
    • Kürzlich berichteten wir über den damaligen Gewinner von der ZDF Casting Show „Ich kann Kanzler“ Jacob Schrot. Nun gibt es schon wieder etwas Neues von ihm! Wer vor ein paar Tagen die Nachrichten gesehen hat, staunte nicht schlecht. Im Bild war der Kanzlerkandidat Armin Laschet zu sehen. Und wer saß dabei? Unser Havelstädter Jacob! Auf Anfrage von Lokalklatsch/Meetingpoint sagte Schrot: „Ja, ihr habt richtig gesehen, ich bin vor einigen Tagen vom Kanzleramt in die CDU– Zentrale gewechselt ... mehr
    • Brandenburg an der Havel, insbesondere unsere schönen Seen und die Havel sind immer eine Reise wert. Auf Einladung der ehemaligen Oberbürgermeisterin und jetzigen Bundestagsabgeordneten Dr. Dietlind Tiemann und ihrem Mann Klaus Peter kamen ihr Kollege Alois Karl mit seiner Frau Hildegard zu einem privaten Besuch in die Havelstadt. Mit dem „Rolliboot“ ging es dann auf „Hohe See“. Alois Karl war es, der im Bundestag eine blühende und emotionale Rede hielt, damit wir das Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten in die Havelstadt bekommen. mehr
    • Exklusive Hörprobe „Liebesdiät“:  Sie haben es wieder getan! Unermüdlich könnte man sagen, ist der bekannte Havelstädter Marco Lessentin wenn es um seine Musik geht. Und jetzt hat er es mit Angelika Martin wieder getan. Sie haben eine Single mit dem Titel „Liebesdiät“ aufgenommen. mehr
    • Torsten Lubinsky (Chef der Maklerfirma Alt & Kelber) erinnerte sich zurück, als er Udo Lindenberg im Hotel „Atlantic“ kennenlernen durfte. Lubinsky ist ein großer Fan von Lindenberg und war schon auf ganz vielen Konzerten des Panikorchesters. 2017 war der Maklerchef auf einer Schulung in Hamburg und übernachtete in dem Hotel, wo auch Udo Lindenberg zu Hause ist. mehr
    • Ein großer Schock geht dieser Tage durch die Havelstadt. Bruce, der Chef und Inhaber der „Malabar“ am Bermuda-Dreieck, ist nach langem, schwerem Kampf am Dienstag im Krankenhaus verstorben. Er war ein lebensfroher, geachteter und besonderer Mensch. mehr
    • Der Hauptausschuss soll Montag entscheiden wie es mit dem „Grünen Markt“ weiter geht. Grundsätzlich ist das gut, jedoch haben die Wochenmarkthändler, so auch Heiko Huth (Gartenbau), mit Entsetzen auf die Information zur Ausschreibung reagiert. Nach dieser Info soll der Teil auf dem Neustadt Markt, wo insbesondere die Mitnahmeartikel wie z.B. Hähnchen, Bratwurst oder Fisch angeboten werden, nicht mehr Bestandteil der Ausschreibung sein! Für die Händler eine Katastrophe. Die Händler haben reagiert und einen offenen Brief an die Stadtpolitiker gerichtet! mehr
    • Das war eine Freude in der Tierauffangstation in Schmerzke! Das Affenpärchen Nelson & Suri hat aktuell Nachwuchs bekommen. Wohlbehütet von der Mami, wird es jetzt zwei bis drei Wochen vor dem Bauch getragen. Dann klettert das Baby auf den Rücken der Mutter. Die Augen sind am ersten Tag noch zu und öffnen sich dann am zweiten Tag. Aber die absolute Sensation ist, Chef und Tierflüsterer Marko Hafenberg... mehr
    • Liebe Freunde, Leserinnen und Leser von Ecki´s Lokalklatsch, heute habe ich mal eine ganz andere Geschichte für alle. Seit es Corona gibt, habe ich wirklich darauf geachtet es nicht zu bekommen. Jetzt hat es mich trotzdem erwischt und ich befinde mich in Quarantäne. Ein Glück weiß ich, wo ich mir dieses Virus eingefangen habe und dass nach mir die Kette wieder gebrochen wurde. Ich habe mir überlegt, dass es viele interessieren könnte, wie es ist, Corona zu haben und wie der Verlauf sein kann. Gleichzeitig möchte ich Euch ein wenig Mut machen, falls es Euch ebenfalls noch treffen sollte. mehr
    • Die Brandenburger Kosmetikerin Katrin Muchow („Süßer Frosch“ in der Bäckerstraße) hatte sich für ihr zehnjähriges Jubiläum so viel vorgenommen. Es sollte ein besonderer Tag mit Freunden und Kunden werden. Aber letzte Woche Mittwoch ist wegen Corona alles ins Wasser gefallen und es gab keine Häppchen und auch kein „Schäumchen“ für alle. Sie gesteht: „Meine Flügel sind runter und ich habe nur geweint.“ Die emotionale Kosmetikerin hat das Herz auf dem... mehr
    • Die Jedermann-Gruppe plant die Sanierung der Molkenmarkthöfe in der Innenstadt in zwei Bauphasen anzugehen. Sven Rohde erläutert den aktuellen Sachstand im Gespräch mit Eckis Lokalklatsch, spricht von Herausforderungen und von der Wiederbelebung des Tanzsaals - denn es sollen 250 qm Veranstaltungssaal direkt neben dem Café entstehen! Auf dem Areal sollen... mehr
    • Der Geschäftsführer der Jedermann Gruppe Sven Rohde sieht wie das blühende Leben aus und das hat einen Grund. Eisern treibt er für seine Gesundheit Sport und hat jede Woche ein klares Gesundheitsprogramm. Um das Ganze noch wirksamer zu machen hat sich Rohde ein neues, sportliches Fahrrad der Marke „Diamant“ zugelegt. Wann immer es geht, nimmt er nun Platz auf seinem Drahtesel. mehr
    • Sven Wolfram hatte es in dieser schlimmen Zeit nicht einfach. Er führte viele Jahre das Sozialkaufhaus Obolus (Meetingpoint/Ecki´s Lokalklatsch berichtete). Dieses musste er schließen, weil eine Mieterhöhung ins Haus stand. Zu Corona-Zeiten war es für ihn unmöglich, diese zu stemmen. Dann brach neben dem Sozialkaufhaus auch noch sein zweites Standbein, die Touren mit Segways durch die Stadt Brandenburg und deren Vermietung, weg. Nebenbei mischte er in der Unterhaltung mit - die Branche leidet ebenfalls enorm unter den Corona-Maßnahmen. mehr
    • Jetzt dürfte wohl die Bundestagsabgeordnete und ehemalige Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann wirklich die Nase voll haben. Nachdem sie sich schon im Januar 2020 den rechten Fuß operieren lassen hat, kam nun der linke Fuß dran. Diagnose Hallux valgus! Die Ursache kann anlagebedingt aber auch eine vererbbare Bindegewebsschwäche sein. Die Schmerzen hielten sich nach eigenen Aussagen in Grenzen. Der Fuß muss einige Wochen geschont und hochgelagert werden und Treppen steigen geht nicht! mehr
    • Wie Ecki´s Lokalklatsch vom Fachgruppenleiter und Straßen- & Brückenexperten Peter Reck erfuhr, wird es ab Montag, den 12. April, gravierende Veränderungen im Bereich der Umgehungsstraße in der Havelstadt geben. Im Bereich der Wilhelmsdorfer Kreuzung werden in Richtung Bahnhof sogenannte Bodenschweller, wie wir sie zum Beispiel in der Großen Gartenstraße kennen, montiert. mehr
    • Es ist noch nicht so lange her, da hatten wir viel Schnee und Eisglätte. Der bekannte Jacob Schrot (ZDF Casting Show „Ich kann Kanzler“) aus der Havelstadt wollte nur ein wenig im Naherholungsgebiet „Malge“ spazieren gehen. Da passierte es! Er sah nicht, dass sich zu diesem Zeitpunkt unter dem Schnee eine Eisschicht gebildet hatte und rutschte so weg, dass er sich den Arm angebrochen hat. mehr
    • Erst einmal die gute Nachricht, der Ortsvorsteher von Kirchmöser Carsten Eichmüller ist bei bester Gesundheit. Er hat es geschafft über 17 kg in nur drei Monaten abzunehmen. Eichmüller ist Polizist und sitzt auch für die SPD in der Stadtverordnetenversammlung. Sein Geheimrezept bei dieser Abnehmkur ist ganz einfach, er hat viel Wasser getrunken und auf Kohlenhydrate verzichtet. mehr
    • Marco Lessentin ist sich sicher, dass Dieter Bohlen mit einem großen Knall wieder auf die Bühne zurückkommt. In den Jahren 1990 bis 1992 hatte er mit Dieter Bohlen zusammengearbeitet und glaubt an ein nie dagewesenes Comeback „Punkt 3“ mit „Modern Talking“. „Für mich kam der Abschied von DSDS und Supertalent nicht überraschend. Ich habe schon ... mehr
    • Man kann es nicht kaum glauben aber es ist wahr, ganz in der Nähe von Brandenburg an der Havel, in Brielow, gibt es einen Horrorspezialisten. Wenn man in sein Atelier kommt, läuft einem der Schauer über den Rücken. Hier ist der Horror zu Hause! Und er hat einen Namen, Florian Linckus (37). Neben einem Onlineshop fertigt er filmgetreue Masken an. Das heißt, wenn er diese Masken umgearbeitet hat, sind sie nicht mehr mit den Standardmasken aus dem Handel zu vergleichen. mehr
    • Traditionell hätten letzten Freitag die Pressekonferenz und das Treffen der Aktiven der „Titanen der Rennbahn“ stattgefunden. Aber der Veranstalter dürfte wohl (wie alle anderen aus der Eventbranche) verzweifelt sein. Es ist einfach nichts planbar und vor allem kein Ende der Maßnahmen in Sicht. mehr
    • Es ist für die Veranstalter in Deutschland weiterhin Kaffeesatzleserei, ob sie in diesem Jahr wieder an den Start gehen können oder nicht. So trifft es auch den Veranstalter des Havelfestes 2021 in der Havelstadt. Im letzten Jahr fiel das große Stadtfest aus und Veranstalter Hans-Günter Koch hatte das Nachsehen. Für drei Jahre hatte er das Fest laut Ausschreibung von der Stadt bekommen. Weil er das dritte Jahr wegen Corona nicht durchführen konnte, darf Koch ... mehr
    • Makler Thomas Fiedler ist richtig sauer! In einem Brief an die IHK (Industrie- und Handelskammer) macht er sich Luft und spricht vermutlich vielen Unternehmen aus der Seele. Darin heißt es u.a.: „Wir möchten Sie hiermit auffordern, sofort sämtliche Beitragsforderungen gegen mich, meine Unternehmen und auch andere IHK-Mitgliedsunternehmen zu stornieren und diese bis auf Weiteres auszusetzen und auch nicht nachzufordern“. Fiedler sieht die Not vieler Unternehmer und spricht auf seine Weise Klartext. mehr
    • Er wollte nur Gutes tun und einer älteren Dame wieder zu ihrem Geld verhelfen, nun wurde er selbst vor das Gericht geladen. 17.000 Euro hatte ein Transportunternehmer der Dame einfach nicht zurückzahlen wollen. Eine Dreistigkeit meint Peter "Pflocki" Pflock! Er selbst ist in der Stadt, auf Grund seiner vielen guten Verdienste, bekannt. Gerade wenn es um Kinder geht, ist Pflocki ein Robin Hood für die gute Sache. Dann ein Erlebnis der besonderen Art. mehr
    • Er ist in der Havelstadt durch den „Classic Summer“ bekanntgeworden - z.B. in seinen Rollen als Moderator oder als Frontmann der „Drei jungen Tenöre“. Ilja Martin ist, wie viele andere Sänger, vom Corona-Virus stark betroffen und ohne Arbeit. Aber wer den lustigen und lebensfrohen Ilja kennt, der weiß, dass er sich nicht unterkriegen lässt. mehr
    • Und wieder war sein Auto weg! Der ehemalige Stadtverordnete Alfredo Förster wollte wie gewohnt zur Arbeit, öffnete seine Haustür, um zu seinem Auto zu gehen - aber das Auto war weg. Ein schwarzer Audi A6 verschwunden! Sofort machte er sich auf den Weg zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. mehr
    • Marko Hafenberg ist nicht nur der „Crocodile Hunter“ der Havelstadt, sondern auch der tierliebste Mensch, den man kennt. Es gibt kein Tier in der Auffangstation „Terrarium“, welches nicht auf Marko reagiert! Ob das die Wildschweine, die Affen, die Pelikane oder jetzt ganz neu, die zwei Kamele „Mogli und Anton“ von einem Kamelhof aus Niedersachsen sind. Diese beiden waren dort für die gute Sache im Einsatz. Sie besuchten Altenheime... mehr
    • Stephan Remmler hat mal gesungen „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei!“ Das trifft auch auf die Kinderarztpraxis von Jürgen Mey zu, welche er am Ende des Jahres 2020 an seine Kollegin Agnes Engst übergeben hat. Ein Ende für das Schaffen des beliebten Kinderarztes ist jedoch noch nicht in Sicht. Seit Anfang 2021 hilft er im Impf–Team der Havelstadt mit, Brandenburger... mehr
    • Ein Jahr voller spannender Geschichten! Doch was wurde eigentlich aus der einen oder anderen Meldung? Ecki´s Lokalklatsch hat nachgefragt. Hier sind die Updates zur Ausnahmekanutin Birgit Fischer, der ehemaligen BKC-Präsidentin Jaqueline Damus, der einstigen Havelkönigin Anja Luderich, dem Brandenburger Theater, Kater Paule und den Gewinnern des Herzbuben-Wohnzimmerkonzertes. mehr
    • Ecki´s Lokalklatsch hat bekannte Havelstädter gefragt, wie sie die Feiertage verbringen, was auf den Tisch kommt und was ihr größter Wunsch ist. Eines steht in dieser schweren Zeit bei allen ganz oben auf der Liste: Gesundheit. mehr
    • Es war ein Schock, als der Tourismusverein und einige Touristiker vom Tod des ehemaligen Inhabers des vor drei Jahren verkauften Unternehmens „Nordstern Reederei“ erfuhren. Viele wollten es erst nicht glauben, selbst der Vorsitzende des Tourismusvereins, Thomas Deterling, brauchte Zeit um diese Nachricht zu verkraften. Lothar Bischoff hielt sich immer im Hintergrund und überließ vor allem die gesellschaftlichen Auftritte seiner Frau Kerstin. mehr
    • Jetzt ist es endgültig, seit Montag ist das Sozialkaufhaus in Hohenstücken Geschichte und in der Havelstadt wurde eine wichtige Institution für Bedürftige geschlossen. Es war das Einkaufszentrum für den kleinen Geldbeutel. mehr
    • Es war einmal eine gute Fee namens Katrin Muchow... Da diese stets ein gutes Herz hat, hilft sie in den schweren Zeiten ihrer alten Freundin Ines Schulz in der „BrandenBurg“. Denn auch hier zogen, wie im ganzen Land, dunkle Wolken einer schweren Pandemie auf. Mit Hilfe der guten Fee schaffte es Prinzessin Ines ein kleines, aber feines Friseurstübchen in der Fouquéstraße, am Fuße des Zaubermarienbergs, zu eröffnen. mehr
    • Friseurmeisterin Monika und ihr Mann Herbert, Stadtverordneter der FDP, feierten letzten Samstag ihre goldene Hochzeit. Angesprochen auf das Erfolgsrezept dieser langen Ehe meinten sie: „Gewaltenteilung, Respekt und nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen“. Nowotny´s haben eine große Familie und einen riesigen Freundeskreis. „Wenn wir alle eingeladen hätten, wären wir bestimmt auf 250 Leute gekommen. Das ging leider wegen Corona nicht. Deshalb wurde nur im kleinen Familienkreis gefeiert.“ mehr
    • Der Chef des Brandenburger Jugendtheaters Steffan Drotleff versteht die Havelstädter Theaterwelt nicht mehr! Er gehört zu den 34 Unterzeichnern und Initiatoren eines Briefes an die Ministerin Dr. Schüle, Oberbürgermeister Scheller, den Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Erlebach und die Fraktionsvorsitzenden der Stadt. In diesem äußern sie sich bestürzt über das destruktive Verhalten des Orchestervorstandes und des designierten Chefdirigenten Oliver Tardy. mehr