Logo

Linke: "Weiterfahrt mit dem 9-Euro-Ticket"

Politik
  • Erstellt: 28.08.2022 / 17:01 Uhr von Stadtpolitik
Claudia Sprengel (Linke) erklärt: "Ende August läuft das 9-Euro-Ticket aus. Es wird viel darüber geredet, dass es damit weitergehen müsste. Aber bisher gibt es in Sachen umweltfreundliche Mobilität keine Bewegung. Das 9-Euro-Ticket sollte auch Entlastung während der Preissteigerung schaffen – die Preise sind aber bisher nicht gesunken! Das Angebot hat jedoch gezeigt: Viele Menschen würden den Nahverkehr nutzen, er ist aber ohne 9-Euro-Ticket zu teuer.
Anzeige

Weiter heißt es: "Und: DIE LINKE. Brandenburg an der Havel will eine gut ausgebauten Öffentlichen Nahverkehr, mit vielen möglichen Verbindungen und schnellen Takten. Das ist gut fürs Klima und gut für die Innenstadt, die vom Individualverkehr entlastet wird. Und es ist gerecht, weil alle mitfahren können!

Um die bundesweite Aktion der LINKEN für den Erhalt des 9-Euro-Tickets zu unterstützen, sammelten Mitglieder und Sympathisant*innen des Brandenburger Kreisverbandes Unterschriften für den Aufruf ´Öffentlicher Nahverkehr für alle!´ Am 23. und 25. August wurde an Verkehrsknotenpunkten Unterschriften gesammelt. In nur wenigen Stunden kamen viele Unterzeichner*innen zusammen*.

Dies zeigt, dass die Verkehrswende auch von den Brandenburgerinnen und Brandenburgern getragen wird und auch in der Havelstadt der Wunsch nach gutem ÖPNV groß ist.

Auch online können weiterhin Unterschiften abgegeben werden: [https://9-euro-ticket-weiterfahren.de].

*bisher konnten noch nicht alle Listen ausgezählt werden.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.

Bilder

Kerstin Liebenow (CC1)/ Logo: DIE LINKE
Kerstin Liebenow (CC1)/ Logo: DIE LINKE
Dieser Artikel wurde bereits 4.001 mal aufgerufen.

Werbung