Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

[SVV] Behindertenbeirat kritisiert Bau-Abläufe und mangelnde Barrierefreiheit

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 30.11.2022 / 16:43 Uhr von cg1
Aus dem Behindertenbeirat wurde heute vor der SVV starke Kritik an der Zusammenarbeit mit der Bauverwaltung geäußert. Es habe in den vergangenen Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit in Sachen Barrierefreiheit gegeben, doch dieser Prozess, so Birgit Kluge vom Beirat, sei in den letzten zwei Jahren von Stagnation und Stillstand gekennzeichnet. „Es werden fehlerhafte Planungen oder mangelhafte Bauausführungen beobachtet. Dadurch werden viele Ressourcen und Gelder verbrannt“, so Kluge in ihrem Statement. Von der Rathausspitze wollten ...

... die Vertreter des Beirates wissen: Wo stehen wir heute? Wer ist jetzt aus der Verwaltung für die Umsetzung und Abfragen zur Umsetzung des Teilhabeplans zuständig, nachdem die ehemals zuständige Mitarbeiterin nicht mehr da ist? Inwieweit ist es selbstverständlich, dass bei allen Bauprojekten Barrierefreiheit immer mitgedacht wird?

Auch wollen die Vertreter wissen: Warum wurde in der Neustädtischen Fischerstraße nicht das abgesprochene Material für das Blindenleitsystem verwendet? "Es wurde beim gestrigen Rundgang festgestellt, dass gar kein Kontrast vorhanden ist, sondern ein anderes Material verwendet wurde", so eines der Probleme.

Der angesprochene Bau-Beigeordnete Michael Müller war heute nicht vor Ort sondern noch in einer Telefonkonferenz, daher antwortete Stadtchef Steffen Scheller. Er stellte klar: “Die Mitarbeiter der Bauverwaltung sind fach- und sachkundig.” Ein fachliches Defizit erkenne er nicht, gleichwohl könne es auch mal gegensätzliche Interessen zwischen einzelnen Bereichen innerhalb der Stadtverwaltung geben. Er formulierte aber auch deutlich: "Für uns wie wir hier sitzen sind die Belange von Menschen mit Beeinträchtugungen wichtiger, als jene des Denkmalschutzes. Allerdings müssen gesetzliche Vorgaben eingehalten werden."

Dieser Artikel wurde bereits 953 mal aufgerufen.

Werbung