Logo

Freie Wähler: "Stehen entschlossen an der Seite der Brandenburger Landwirte"

Politik
  • Erstellt: 15.01.2024 / 08:01 Uhr von Stadtpolitik
Die Freien Wähler aus der Havelstadt haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Es benötigt konkrete Maßnahmen, die den märkischen Bauern messbar helfen. Deswegen stellt die Landtagsgruppe der Freien Wähler einen entsprechenden Antrag zur kommenden Landtagssitzung. Die Pläne der Bundesregierung wirken wie Steuererhöhungen und gehen zu Lasten der heimischen Landwirtschaftsbetriebe sowie regionalen Lebensmittelproduktion."
Anzeige

Weiter heißt es: "Deswegen beantragten die Freien Wähler konkret, dass sich die Landesregierung nicht nur für die Streichung der Pläne der Bundesregierung einsetzt, sondern auch eine Strategie zur Erhöhung des Selbstversorgungsgrades mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen erarbeitet. Dabei sollen der Selbstversorgungsgrad in der Region ermittelt und alle produktionsbeschränkenden Vorgaben für die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft auf ihre Notwendigkeit hin überprüft und ggf. aufgehoben werden. Zukünftige Beschränkungen mit negativer Wirkung auf die Ertragslage sollen verpflichtend mit einem finanziellen Ausgleich einhergehen.

Aus Sicht der Freien Wähler ist entscheidend, dass die Regierung die Proteste auch tatsächlich ernst nimmt. Solidaritätsbekundungen müssen in konkrete Veränderungen der Politik münden.

Dirk Stieger, Landtagskandidat der Freien Wähler, hierzu: ´Es ist jetzt notwendig, ganz praktisch mit dem Bürokratieabbau zu beginnen. Alles was hemmt, alles was unnötig den Landwirt zum Büroarbeiter macht, muss hinterfragt werden. Unnötiger Ballast muss weg. Stärken wir die Landwirtschaft und die Produktion landwirtschaftlicher Produkte hier vor Ort.´"


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.

Dokumente


Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.619 mal aufgerufen.

Werbung