Logo

Freie Wähler: „Demokratie bewährt sich im Alltag: Unterschriftenaktion der Freien Wähler zur Volksinitiative Gesundheit gestartet.“

Politik
  • Erstellt: 28.01.2024 / 14:01 Uhr von Stadtpolitik
Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Brandenburg an der Havel ist eine schöne Stadt. Aber auch eine Stadt, mit authentischen Orten, die an das Grauen und die Barbarei der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnern. An einem dieser Orte aus dem dunkelten Kapitel unserer Stadtgeschichte - an der Gedenkstätte am Nicolaiplatz - trafen sich heute Vertreter der Stadtgesellschaft, aus Verwaltung und Stadtpolitik, aus unterschiedlichen Einrichtungen und Institutionen zum gemeinsamen Gedenken. Das gemeinsame Erinnern und Mahnen, dass sich dieser menschenverachtende Zivilisationsbruch nicht wiederholen darf, ist auch den Freien Wählern bleibende Verpflichtung."
Anzeige

Weiter heißt es: " Im Anschluss starteten die Freien Wähler eine erste Unterschriftenaktion zur Volksinitiative Gesundheit in der Brandenburger Neustadt. Mit der Volksinitiative sollen Landtag und Landesregierung veranlasst werden, sich in den gegenwärtigen Wirren des Umbaus des Gesundheitswesens für den Erhalt der Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken, für eine medizinische Versorgung vor Ort einzusetzen und der bestehenden Verunsicherung entgegenzuwirken.

Mit dabei war heute auch Norbert Langerwisch: „Der Auftakt unserer Unterschriftensammlung war ein voller Erfolg. Viele Bürgerinnen und Bürger haben in Gesprächen an unserem Stand ihre Sorgen und ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck gebracht. Die Menschen wollen keine Phrasen hören, sondern dass die Probleme gelöst werden. Es war schön, zuzuhören und wieder gemeinsam ins Gespräch zu kommen.“

Der Sprecher der Freien Wähler in Brandenburg an der Havel Marco Bergholz ergänzte: ´Und das Thema Gesundheit bewegt die Menschen. Ein funktionierendes Gesundheitswesen betrifft alle in der Gesellschaft - ob jung und alt oder hier in der Stadt oder auf dem Land. Wir Freien Wähler werden in den nächsten Wochen an vielen Ständen in unserer Stadt um Unterstützung für die Volksinitiative werben. Aus Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen stellen wir jetzt auch den Rücklauf übermittelter Unterschriftenlisten fest. Dafür bedanken wir uns und bitten um weitere Unterstützung.´

Zum Gesundheitsstandort Brandenburg an der Havel der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler in der SVV Dirk Stieger: ´Als Fraktion der Freien Wähler stehen wir klar an der Seite unseres Universitätsklinikums und unterstützen dessen weitere Entwicklung. Auch das Land muss sich für mehr Klarheit in der gegenwärtigen Gesundheitsreform einsetzen. Denn täglich neue Reformideen mit ständigen Richtungsänderungen verunsichern längst nicht mehr nur Patientinnen und Patienten, sondern auch niedergelassene Ärzte, Apotheker und das medizinische Personal in den Kliniken. Hier müssen Reformansätze verständlich erklärt und verlässlich umgesetzt werden, mit dem Wissen und mit den Erfahrungen der Praktiker. Deshalb unterstützen wir die Volksinitiative Gesundheit auch mit dem Sammeln von Unterstützerunterschriften. So bewährt sich Demokratie im Alltag.´"


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.396 mal aufgerufen.

Werbung