Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Steintorturm
Turm
Steinstraße
14776 Brandenburg

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Vortrag: Die germanische Siedlung Wustermark 23 im Landkreis Havelland

Druckansicht

Landesmuseum

Erstellt: 27.09.2018 / 10:31 von msc

Der Archäologe Paul Fischer-Schröter spricht am 10. Oktober, 18.30 Uhr, im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg über die germanische Siedlung "Wustermark 23". Im Zuge der Errichtung des GVZ Wustermark wurden 1998/1999 und 2004 vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege Ausgrabungen auf einem 3,2 ha großen Areal in der Gemarkung Wustermark durchgeführt.

Michael Schneider vom Museumsteam sagt: "Im Zuge eines Promotionsprojektes sind diese Untersuchungen vollständig ausgewertet und in einen größeren Kontext eingehängt worden. Mit der Auswertung des Fundplatzes Wustermark 23 liegt mittlerweile die dritte umfangreich gegrabene Siedlung der Kaiser- und Völkerwanderungszeit im Land Brandenburg vor, sodass Aussagen hinsichtlich der Bauweise von Gebäuden und der Siedlungsstruktur getroffen werden können."

Der Vortrag wird Einblicke in ausgewählte Bereiche der Siedlung Wustermark 23 geben und auf die archäologischen Untersuchungen vor Ort eingehen.

Der Eintritt ist frei.

Dieser Artikel wurde bereits 2224 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: / BLDAM © M. Schneider


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.