Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

WER LIEFERT?


Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Domstrengbrücke
Brücke
Grillendamm
14776 Brandenburg an der Havel

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Ampel wird zur Werbefläche: "Go Vegan"-Botschaft in der Grünphase

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 08.02.2020 / 19:28 von cg1

Unbekannte haben per Aufkleberfolie in der Ampel an der Ecke Jacobstraße / Bauhofstraße eine "Go Vegan"-Botschaft hinterlassen. Lange blieb sie dort allerdings nicht sichtbar - am späten Nachmittag war sie bereits entfernt.

Ob die Ordnungshüter zur Tat schritten oder Fleischfans selbst Hand anlegten ist unbekannt, ebenso wer hinter der Aktion steckt.

Dieser Artikel wurde bereits 6259 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Nadine Henschel


Werbung



Kommentare (7)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Auilein schrieb um 13:39 Uhr am 09.02.2020:

Egal ob gut gemeint oder nicht.
Laut StVO ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.

Carsten Jancker schrieb um 13:22 Uhr am 09.02.2020:

@IMHO
Was soll ich nachweisen?
Das es kreativ war? Oder dass von Denen die Welt nicht untergeht?

Wenn Sie den dritten Punkt meinen, dann hier:
Aus der Welt:
„ In den 60er-Jahren, als Mett eine Delikatesse und „Doppelfettstufe“ eine Verlockung war, blieb am Tellerrand keine Schwarte und kein Wurstzipfel liegen. Es war ein heiliges Gesetz, kein Brot wegzuwerfen, aber vor allem galt bei Tisch gegenüber Kindern, die den Teller nicht leeren wollten, ein Satz: „Iss wenigstens das Fleisch!“ Dieser Satz klingt heute nach einem schlechten Witz.

Fleisch ist billig, Fleisch ist Müll. Fleisch ist das neue Brot für Arme. Der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland schätzt, dass Haushalte, Restaurants und Supermärkte ein Drittel des Schweinefleisches in den Abfall entsorgen. Stimmt das, würden jedes Jahr 20 Millionen Schweine für den Müll gemästet und geschlachtet. Oder für die Biogasanlage. “

Antibiotika und Billigfleisch:
https://www.bund.net/themen/massentierhaltung/antibiotika/

Ansonsten können Sie mir gern beweisen, dass meine 3 Punkte „Bullshit“ waren. :-)

Quenzler schrieb um 12:52 Uhr am 09.02.2020:

den liefert Herr Jancker doch immer wieder selber 🤪

Carsten Jancker schrieb um 08:26 Uhr am 09.02.2020:

Sehr kreativ. :-)
@Hand4nKopp
Nein, wegen dieser Leute geht die Welt nicht vor die Hunde. Ich denke eher von antibiotikerverseuchtem Fleisch für 0,99 Cent das Kilo.

Hand vorn kopp schrieb um 22:11 Uhr am 08.02.2020:

Go vegan? Wasn das fürn Blödsinn? Geht denn alles vor die Hunde?

Psychotronic schrieb um 20:33 Uhr am 08.02.2020:

Hätte ich nicht besser formulieren können.
So, Schnitzelparty

Icke schrieb um 19:44 Uhr am 08.02.2020:

Ist doch aber der Sinn bei dem ganzen erreicht auch wenn der Aufkleber schnell ab war dafür werden jetzt viel mehr Menschen erreicht Dank dieser netten Plattform hier