Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

WER LIEFERT?


Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Corona-Pandemie: Scheller bittet Schüler um Unterstützung

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 23.03.2020 / 16:10 von cg1

Mit einem offenen Brief wendet sich Oberbürgermeister Steffen Scheller an die Schüler der Stadt. Seine Botschaft: "Bitte helft mit, die Corona-Krise gemeinsam zu bewältigen." Hier ist der komplette Brief:

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Krise bringt unser Land und unsere Stadt in eine ernste Lage. Ihr seht das in den Medien oder in eigenen Chats und habt es an der Aussetzung der Schulpflicht schon ganz persönlich bemerkt.

Das stellt auch für eure Eltern eine besondere Belastung dar. Sie werden es sich vielleicht nicht anmerken lassen. Aber seid gewiss, dass eure Eltern sich viele Gedanken und auch Sorgen machen: um euch, um sich selbst und um eure Großeltern, die bei einer Erkrankung besonders gefährdet sind. Deshalb sind eure Eltern jetzt besonders auf eure Unterstützung angewiesen: Helft und unterstützt eure Eltern. Seid freundlich miteinander. Es gibt vieles, was ihr tun könnt: Helft im Haushalt mit, z.B. beim Abwaschen oder Ausräumen des Geschirrspülers, beim Wäscheaufhängen oder dem Rausbringen des Mülls. Das wird oft belächelt, kann mit Mama oder Papa zusammen aber auch Spaß machen.

Das zweite Thema ist eure eigene Bildung.
Auch wenn sich schulfrei aktuell etwas wie Ferien anfühlt, ist es wichtig, dass ihr selbständig weiter geistig fit bleibt. Ihr habt dazu alle eure Schulsachen mit nachhause bekommen. Nutzt das.

Schaut eure Hefter und Bücher durch, wiederholt den bisherigen Stoff und nutzt die Zeit zur Übung von Grundlagen für jedes Fach. Zudem gibt es auch im Internet zahlreiche gute Lernplattformen, die für jedes Schulfach und für jede Klassenstufe gut aufbereitetes Material zur Verfügung stellen. Schaut mal, womit ihr am besten zurechtkommt oder was eure Schule empfiehlt.

Darüber hinaus versuchen eure Lehrer und Schulen, euch über Aushänge, Elternbriefe, Emails oder die Schulhomepage weiterhin mit Aufgaben zu versorgen. Bitte schaut selbst und sprecht auch mit euren Eltern darüber, wie ihr zu diesen Infos kommt.

Wenn ihr selbst allgemeine Hinweise oder Fragen habt, dann könnt ihr auch gerne mir schreiben. Bitte wendet euch dafür per Mail mit dem Betreff „Schülerfrage“ an das Bürgertelefon unter [buergertelefon@stadt-brandenburg.de]

Noch eine Anmerkung zum Schluss: Natürlich sind Freundschaften enorm wichtig, das gilt insbesondere auch jetzt. Pflegt diese Freundschaften weiter, aber derzeit in einer anderen Form: Ohne Zusammenkünfte und ohne Partys. Schickt euch stattdessen Freundschaftsnachrichten, postet Grüße oder chattet miteinander. Auch dadurch kann man Freundschaften pflegen und aufrechterhalten.

Seid auf diese Weise füreinander da und achtet aufeinander. Denn nur in dieser Gemeinsamkeit können wir die Corona-Krise bewältigen.

Mit freundlichen Grüßen Euer Steffen Scheller

Dieser Artikel wurde bereits 17264 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Verwaltung


Werbung



Kommentare (11)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


p.s. schrieb um 12:32 Uhr am 24.03.2020:

Wenn ein Blockwart oder ein ABV in ihrer Nachbarschaft benötigt wird, wird man sich sicherlich bei ihnen melden .

p.s. schrieb um 12:28 Uhr am 24.03.2020:

Jetzt geht das anschwärzen los?
Vielleicht haben sie ein Gartengrundstück oder ähnliches.

Monika Nowotny schrieb um 22:08 Uhr am 23.03.2020:

Kommentare mit solchen despektierlichen Äußerungen dürfen meiner Meinung nicht veröffentlicht werden.
Das hat nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun!

ProRezo schrieb um 18:50 Uhr am 23.03.2020:

@rother

Und sie sind jemand, der(um es mal mit Ihren Worten zu sagen☝️) ganz schön viel Blödsinn erzählen TUT! 😉🤪

S.K. schrieb um 17:59 Uhr am 23.03.2020:

Danke .....
Danke Herr Schneller,
für die aufbauenden Worte aber auch den Appell an die Kinder, die Schüler in dieser Stadt.

#wirbleibenzuhause

Barry schrieb um 17:58 Uhr am 23.03.2020:

@gehtdichnichtsan
Das hast du sehr gut erkannt, das Seuchenschutzgesetz darf große Teile anderer Gesetze vorübergehend aushebeln und das ist auch gut so👌

Zeitzeuge schrieb um 17:58 Uhr am 23.03.2020:

Danke, Herr Scheller, dass Sie auch an diese Klientel gedacht haben. Das lese ich meinem Pubertier vor, bei dem ich mir den Mund fusselig rede.
Also: Anweisung von höchster Stelle - vom OB himself! :-)

G.Deisler schrieb um 17:36 Uhr am 23.03.2020:

Sehr schön , danke Herr Scheller !!

... schrieb um 16:48 Uhr am 23.03.2020:

Selbst Kinder machen sich Sorgen...
Haben Zukunfstängste...
Was wird aus meinem Abschluss?
Ich mache ja meine Aufgaben, aber das ist nicht das gleiche wie Schule und reicht das was ich jetzt lerne für meine Prüfung? Was ist mit den Noten, die ich jetzt nicht mehr erreicht habe, die mir fehlen? Wird die Prüfung leichter gestaltet? Das sind Fragen die gerade aufkommen.

Deshalb,

Danke Herr Schneller,
für den Appell an die Kinder. Den wir sollten es nicht glauben, aber sie machen sich ebenfalls ihren Kopf u sind zum Teil unsicher, was die Zukunft betrifft.

Klar, auch hier gilt, nicht jeder ist gleich.

...d.... schrieb um 16:45 Uhr am 23.03.2020:

Danke....
Für die Worte....
Sehr schön ausgedrückt....
Die Kids werden es verstehen...
..
...
...
Danke Herr Scheller

Gehtdichnichtsan schrieb um 16:44 Uhr am 23.03.2020:

Darf man denn mit den überland Bus fahren nach beelitz oder Kloster Lehnin um seine Eltern zu besuchen oder ist selbst das verboten schon ????? :D haben alle bald keine Menschenrechte wenn das so weiter geht hier hab ich das Gefühl. :D lol .