Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Neuendorfer Fähre
Verkehrsmittel
Buhnenhaus bzw. Windmühlenweg

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

WER LIEFERT?


ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Polizeieinsatz: Lebende Ferkel in der Mülltonne entsorgt!

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 03.05.2021 / 14:05 von cg1

Sonntagnachmittag wird die Polizei nach Bützer gerufen - man hatte in einem Abfallcontainer der zu einer Schweinemastanlage gehören soll lebende Ferkel gefunden. Laut Polizeisprecherin Stefanie Wagner-Leppin bestätigte sich die Meldung: "Die eingesetzten Polizisten konnten feststellen, dass mehrere der Tiere tatsächlich noch am Leben waren und sich in den Tonnen zwischen toten Tieren befunden hatten."

Einsatzkräfte der Feuerwehr holten schließlich zwei noch lebende Tiere aus den Tonnen. Ein weiteres Tier sei so schwer verletzt gewesen, dass es von einem Jäger getötet werden musste!

Wagner-Leppin weiter: "Die Polizei nahm die Personalien eines Verantwortlichen des Betriebs und mehrerer anwesender Mitarbeiter auf und leitete ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein."

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Diese dauern derzeit an.

Das verständigte Veterinäramt des Landkreises Havelland wird laut Polizei nun "ggf. Verstöße gegen Haltungs- und Tierkörperbeseitigungsvorschriften" prüfen. Eine Mitarbeiterin des Veterinäramtes war vor Ort und kümmerte sich um den Verbleib der überlebenden Tiere. Der Landkreis hat eine Stellungnahme angekündigt.

Dieser Artikel wurde bereits 9121 mal aufgerufen.

Bilder








Werbung