Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

CDU: "Kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat"

Politik
  • Erstellt: 23.08.2021 / 12:01 Uhr von Stadtpolitik
Die CDU hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Kaum aufgestellt, wurden die ersten Großflächenplakate der CDU als auch anderer Parteien, wie auch aufgehängte Plakate beschädigt. Wie der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Jean Schaffer erklärte, sei das für die CDU nicht akzeptabel."

Weiter heißt es: "Manchem Schmierer ist es augenscheinlich nicht bewusst, dass das Zerstören von Wahlplakaten kein Kavaliersdelikt oder ein dummer Spaß, sondern eine Straftat ist. Wer erwischt wird, dem drohen Strafen. Das Strafmaß geht von Geldstrafen bis hin zur Freiheitsstrafe. Dazu zählt auch das unbefugte Verändern des Erscheinungsbildes einer Sache, also der Wahlplakate. 

´Wir fordern alle Bürgerinnen und Bürger, die Beschädigungen von Wahlplakaten bemerken oder Täter beobachten auf, dies der Polizei zu melden´, so der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende."


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.
Dieser Artikel wurde bereits 3.168 mal aufgerufen.

Werbung