Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Saisonauftakt im Volleyball – leider ohne Zuschauer aber im Livestream

Sport
  • Erstellt: 11.09.2021 / 11:01 Uhr von Alexander Dames
Am heutigen Samstag wird auch beim Volleyball endlich wieder um Punkte gekämpft. Den Startschuss markiert dabei die 1. Frauenmannschaft mit ihrem ersten Heimspiel in der Regionalliga. Nach fünfwöchiger Vorbereitung fühlt sich das aktuelle Zugpferd des Vereins bereit, nach der so langen Unterbrechung wieder Punktspiele zu bestreiten. Trainer Sebastian Pfeiffer und Co-Trainer Lars Wolfram stehen weiterhin an der Seitenlinie und geben so die nötige Kontinuität.

Der Kader für die anstehende Saison hat sich hingegen doch merklich verändert, ist deutlich kleiner geworden. Neu im Team um Kapitänin Saskia Böttger sind mit Laetitia Koepke und Jasmin Jarecki zwei ehemalige Potsdamerinnen, die nun den Weg nach Brandenburg gefunden haben und eine große Bereicherung darstellen. Der Verein geht zudem weiter den Weg, frühzeitig die Jugend mit einzubinden. So werden, wie schon in der vergangenen frühzeitig abgebrochenen Spielzeit, die beiden 16-Jährigen Elena Wegener und Isabel Schattauer nun fest in der Regionalliga zum Einsatz kommen und nur sporadisch bei ihren gleichaltrigen Mitspielerinnen in der Landesliga. Beide Eigengewächse haben sich durch ihren großen Trainingsfleiß und ihre sportliche Entwicklung den Platz im Kader verdient. 

Einige Akteure des letztjährigen Kaders stehen hingegen vorerst nicht zur Verfügung, bereichern teilweise jedoch das Training. Es ist daher nicht auszuschließen, dass sie später doch zum Einsatz kommen werden. Eine große Änderung ist auch der veränderte Spielmodus. So wurde die Regionalliga durch die großen Meldezahlen in zwei Gruppen unterteilt. Der VC Blau-Weiß befindet sich mit sechs weiteren Teams in Gruppe A. Nach Hin- und Rückspielen spielen die jeweils ersten drei Teams aus beiden Gruppen die Plätze 1-6 der Regionalliga aus. Die anderen sieben Teams die Plätze 7-13. Der Klassenerhalt steht für die Brandenburgerinnen zunächst über allem. Doch steht das erklärte ambitionierte Ziel, die obere Spielrunde zu erreichen und sich nochmal mit den besten Teams des Regionalbereichs zu messen.

Spielbeginn gegen den VfK Südwest ist am Samstag um 16 Uhr in der Sporthalle am Marienberg. Durch die aktuell noch unklare Lage in der Stadt hat der Verein am Mittwoch entschieden, an diesem 1. Spieltag zunächst auf Zuschauer zu verzichten. 

Das Spiel kann aber im Livestream verfolgt werden: [https://sportdeutschland.tv/vcblauweissbrandenburg/regionalliga-no-volleyball-frauen-vc-blau-weiss-brandenburg-vfk-berlin-suedwest]

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 705 mal aufgerufen.

Werbung